Hier umhüllt der feinporige Germteig eine Fülle aus getrockneten Datteln und Dörrmarillen.

Zutaten für 1 Roulade

Zubereitungsaufwand: 2 Stunden 30 Minuten

Zutaten für den Germteig

  • 500 g glattes Mehl
  • 30 g Germ
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 120 g flüssige Butter
  • 60 g Feinkristallzucker
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 2 Dotter

Zutaten für Füllung

  • 200 g getrocknete Datteln
  • 200 g gedörrte Marillen
  • 250 ml Orangensaft
  • 50 g brauner Zucker
  • 0.5 TL Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 1 Spritzer Rum

Außerdem

  • 1 Dotter mit etwas Wasser verdünnt zum Bestreichen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Den Germ in der Hälfte der Milch auflösen und in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl bestäuben, die Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken und 15 Minuten gehen lassen.
  2. Die Butter mit Zucker, Salz und Dotter verrühren und mit der restlichen Milch in die Schüssel geben. Alles mit den Händen vermengen, auf eine Arbeitsfläche kippen und zu einem glatten, weichen Teig verkneten. Den Germteig wieder in die Schüssel geben und mit dem Tuch bedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen lassen.
  3. Für die Füllung die Trockenfrüchte in kleine Würfel schneiden und mit Orangensaft, braunem Zucker, Zimt und Nelkenpulver zu einem saftigen Brei einkochen. Mit einem Spritzer Rum parfümieren und abkühlen lassen.
  4. Den Teig auf einer Arbeitsfläche erneut durchkneten und zu einem 1 cm dicken Rechteck ausrollen. Den Teig bis zirka 5 cm zum hinteren Rand mit der Füllung bestreichen, einrollen und mit der Schnittstelle nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Roulade mit einem Tuch bedecken und 20 Minuten gehen lassen.
  5. Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Die Roulade mit Dotter bepinseln und auf der mittleren Schiene 30 bis 35 Minuten backen. Mit Staubzucker bestreut servieren.