Der flaumige Germteig und die saftig-nussige Fülle mit dem Schuss Rum passen so gut zusammen Butter und Brot.

Für einen Kuchen mit 26 cm Durchmesser

Zeitaufwand: 80 Minuten plus 45 Minuten Backzeit

Zutaten für den Kuchen

  • 500 g Mehl
  • 30 g frische Germ
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 80 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 2 Eier
  • 0.5 TL Salz
  • abgeriebene Schale einer Biozitrone

Zutaten die Fülle

  • 200 g geriebene Haselnüsse
  • 80 g gehackte Rosinen
  • 70 g Zucker
  • 2 cl brauner Rum
  • 1 Eiweiß

Außerdem

  • Butter zum Ausstreichen
  • 1 Eigelb
  • 40 gehackte Haselnüsse
  • Puderzucker zum Besieben

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Germ hineinbröckeln, mit Milch auflösen und die Oberfläche mit Mehl vom Rand abdecken. Mit einem Tuch zudecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Oberfläche deutliche Risse zeigt.

  2. Butter in einem kleinen Topf zerlassen, Zucker, Eier, Salz und Zitronenschale unterrühren. Diese Mischung zum Mehlansatz geben und zu einem glatten Hefeteig rühren. Zudecken und nochmals auf das Doppelte gehen lassen.
  3. Für die Fülle Haselnüsse mit Rosinen mischen, mit Zucker, Rum und Eiweiß zu einer streichfähigen Masse rühren.

  4. Den Teig auf eine Größe von 20 × 40 cm ausrollen, mit der Haselnussfüllung bestreichen (die Ränder sollten frei bleiben) und einrollen.

  5. Die Teigrolle wie eine Schnecke in eine gefettete Form legen und nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.

  6. Das Eigelb mit einigen Tropfen Wasser verdünnen. Die Teigoberfläche damit bestreichen und mit gehackten Haselnüssen bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 45 Minuten backen. Abgekühlt mit Puderzucker bestreuen.