Das feste Wallerfleisch wird über Nacht süß-sauer mariniert und dann auf Rollgerste angerichtet.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde 15 Minuten plus eine Nacht zum Marinieren

Zutaten für den Fisch

  • 100 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine getrocknete Chilischote
  • 5 Pimentkörner
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Pfefferkörner (bunt)
  • 1 EL Zucker
  • 350 ml Fischfond
  • 100 ml Weißweinessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • etwas Salz
  • 600 g Wallerfilet ohne Haut und Gräten

Zutaten für die Paprika-Rollgerste

  • 100 g Rollgerste
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • 1 roter Paprika
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 0.5 EL Majoran (gehackt)
  • etwas Salz und Pfeffer
  • frischer Majoran zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln in Streifen, die Knoblauchzehen in Scheiben schneiden.
  2. Das Rapsöl erhitzen und die Gewürze nicht zu heiß anrösten, bis sie zu duften beginnen. Zwiebeln, Knoblauch und Zucker zufügen und hell anbraten. Mit Fischfond und Essig aufgießen, Lorbeerblatt zugeben und leicht salzen. Den Fond 5 Minuten köcheln.
  3. Das Wallerfilet in 4 gleiche Teile schneiden, in den Fond einlegen und 10 Minuten unter dem Siedepunkt garen. Den Topf vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Den Topf in den Kühlschrank stellen und über Nacht marinieren lassen.
  4. Die Rollgerste in der Suppe zehn Minuten kochen, den Deckel aufsetzen und auf kleinster Flamme 25 Minuten quellen lassen.
  5. Paprika und rote Zwiebel in fünf Millimeter große Würfel schneiden, anschließend mit 125 Milliliter passierter Wallermarinade und Paprikapulver unter die warme Rollgerste rühren. Abkühlen lassen.
  6. Joghurt und Majoran zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Den marinierten Waller aus dem Fond heben und mit der Paprika-Rollgerste anrichten. Mit Majoran garniert servieren.