Bei diesem traditionellen Gericht werden Erdäpfel mit Topfen, Graukäse und feinen Apfelspalten gefüllt und mit Speck umwickelt.

für 4 Personen

Zeitaufwand: 40 Minuten

Zutaten

  • 600 g Erdäpfel (speckig)
  • 200 g Topfen
  • 250 g Graukäse
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • 1 Handvoll frische Salbeiblätter
  • 2 Äpfel
  • 200 g sehr dünne Scheiben Räucherspeck
  • 2 EL Butter

Zubereitung

  1. Erdäpfel in der Schale weich kochen, abseihen und ausdämpfen lassen. 
  2. Topfen mit Graukäse grob zerdrücken, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Äpfel in Spalten schneiden.
  3. Erdäpfel so einschneiden, dass ein tiefer Spalt entsteht. Die Graukäsemasse in den Spalt füllen, je eine Apfelspalte hinein- stecken und ein Salbeiblatt auf die Fülle legen. Die Erdäpfel mit Speck umwickeln und mit Zahnstochern fixieren.
  4. Erdäpfel in Butter knusprig braten. Die ausgelaufene und gebratene Käsemasse vom Pfannenboden lösen und mitservie- ren (sie schmeckt herrlich!).
    Dazu passt ein fein geschnittener Endiviensalat.

Servus-Tipp: Das Salbeiblatt spielt bei diesem traditionellen Gericht nur eine untergeordnete Rolle. Es lässt sich leicht durch Minzeblätter oder Petersilie ersetzen.