Mit Topfen zubereitet bekommen die herkömmlichen Spätzle eine gewisse Leichtigkeit. Wir servieren sie mit Schafkäse und Butterschalotten.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten für die Schalotten

  • 500 g Schalotten
  • 100 g Butter
  • 1 Prise grobes Salz

Zutaten für die Spätzle

  • 250 g Magertopfen
  • 5 Eier (Größe M)
  • etwas Salz
  • etwas Muskatnuss
  • 270 g doppelgriffiges Mehl
  • 40 g Weizengrieß

Zutaten

  • 125 ml Rindsuppe (heiß)
  • 200 g kräftiger, fester Schafkäse
  • etwas Schnittlauch zum Garnieren
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Schalotten schälen und fein schneiden. In heißer Butter zugedeckt bei kleiner Hitze zirka 30 Minuten lang weich dünsten. Den Deckel abnehmen, mit grobem Salz würzen und bei starker Hitze hellbraun anrösten.
  2. In der Zwischenzeit einen für den Spätzlehobel passenden Topf mit Wasser füllen, salzen und aufkochen.
  3. Für die Spätzle den Topfen mit den Eiern glatt rühren, mit Salz und Muskatnuss würzen, Mehl und Grieß untermischen und mit dem Kochlöffel so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft.
  4. Den Teig mit einem Spätzlehobel ins kochende Salzwasser reiben. Sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen, mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben und in einer Schüssel in der heißen Suppe schwenken.
  5. Die Spätzle sofort anrichten und die Butter­schalotten drüberlöffeln. Mit geriebenem Schafkäse, Schnittlauch und Pfeffer bestreuen.