Auf Germteig gebettet kommt das Aroma grüner und blauer Trauben ganz köstlich zur Geltung.

Zutaten

  • 400 g Mehl
  • 25 g Germ
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 EL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 500 g blaue und grüne Trauben
  • 100 g Kristallzucker
  • 50 g flüssige Butter

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Germ in der Hälfte der Milch auflösen, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl bestreuen. Das Dampfl 15 Minuten
    reifen lassen.
  2. Das Dampfl mit der restlichen Milch, Vanillezucker, Eiern und Salz zu einem weichen, glatten Teig verkneten. In eine Schüssel legen, mit einem feuchten Tuch bedecken und 45 Minuten gehen lassen.
  3. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig halbieren und zwei gleich große dünne Fladen ausrollen. Einen Fladen auf ein Backblech legen, mit der Hälfte der Trauben belegen und die halbe Menge Zucker darüber streuen.
  5. Den zweiten Fladen darüber stülpen und die Teigränder festdrücken. Die restlichen Trauben auf dem Teig verteilen, mit Zucker bestreuen und mit flüssiger Butter beträufeln.
  6. Den Traubenfleck nochmals 20 Minuten gehen lassen und im Backrohr etwa 30 Minuten backen.