Sie haben das noch nie gehört? Dahinter stecken Lammhaxen mit viel Sauce und Speckzwiebeln.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 2 Stunden plus 3 Stunden für das Marinieren

Zutaten

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 EL Rosmarin (gehackt)
  • 1 EL Majoran (gehackt)
  • 3 EL Apfelessig
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 1.2 kg Lammhaxenscheiben
  • Salz und Pfeffer
  • 80 g Karotten
  • 80 g Gelbe Rüben
  • 50 g Petersilwurzel
  • 500 ml heißer Lammfond
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 100 g würziger Räucherspeck
  • 150 g Sauerrahm

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und pressen. Mit gehackten Kräutern, Essig und 3 EL Öl verrühren. Die Marinade gleichmäßig über die Lammhaxenscheiben gießen und mindestens 3 Stunden marinieren lassen. 
  2. Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen. 
  3. Die Lammstücke von der Marinade befreien, mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen Ofenrein in 2 EL Öl auf beiden Seiten kräftig anbraten. In den Ofen schieben und 15 Minuten braten. Die Temperatur auf 160 °C reduzieren und weitere 30 Minuten anbraten. 
  4. Das Gemüse schälen, klein schneiden und um das Fleisch herum verteilen. Die Marinade über das Fleisch und Gemüse träufeln und 15 Minuten anrösten. Dann den Lammfond zugießen und das Schöpserne in 30 Minuten fertig schmoren. 
  5. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den Speck in dünne Streifen schneiden und mit den Zwiebelringen goldbraun anbraten. 
  6. Die Lammsauce leicht binden, Sauerrahm einrühren und abschmecken. Das Schöpserne mit viel Sauce anrichten und mit Speckzwiebeln garnieren. Dazu passen gekochte Kartoffeln oder Püree.