Das zarte Wachtelfleisch wird nur kurz gebraten und auf fein abgeschmecktem Linsengemüse serviert.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten für den Kürbis

  • 600 g Hokkaidokürbis
  • 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 6 EL Olivenöl
  • Saft einer Biozitrone
  • Meersalzflocken

Zutaten für die Linsen

  • 200 g Linsen (bunt)
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Selleriestange
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 ml klare Gemüsesuppe
  • 80 g Crème fraîche
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Spritzer Apfelessig

Außerdem

  • je nach Größe 4 oder 8 Wachteln
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Selleriegrün (gehackt)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Kürbis in zwei Zentimeter große Stücke schneiden und mit Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Meersalz vermischen. Den Kürbis auf einem mit Backpapier belegtem Backblech verteilen. Mit einem Bogen Backpapier bedecken und im Backofen ca. 25 bis 30 Minuten garen.
  3. Die Linsen in einem Sieb kalt abspülen und in Wasser bissfest kochen. Anschließend kalt abschrecken. Zwiebeln und Stangensellerie fein schneiden und in Olivenöl zehn Minuten lang anschwitzen. Linsen zugeben, Suppe und Crème fraîche einrühren und die Linsen weich köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
  4. Die Wachteln waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. In einer Pfanne in Öl und Butter von allen Seiten kräftig anbraten. Zudecken und ca. 10 bis 12 Minuten fertig garen.
  5. Die Wachteln mit dem Kürbis und Linsengemüse anrichten. Mit Bratfett beträufeln und mit Selleriegrün bestreuen.