Eine Käsenocken-Variante aus Vorarlberg, die mit dem würzigen Walser Bergkäse zubereitet wird.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 150 g geriebenen Walser Bergkäse
  • 4 Zwiebeln
  • 150 g Butter

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Eiern, Wasser und Salz einen zähflüssigen Teig anrühren. Beiseitestellen und 30 Min. rasten lassen.
  2. In einem bis zum Rand gefüllten Topf Salzwasser aufkochen. Einen Teil des Teiges durch ein Knöpflesieb hineinstreichen. Einmal aufkochen, mit einem Schaumlöffel die Knöpfle herausheben. In eine vorgewärmte Schüssel geben und mit etwas Bergkäse bestreuen.
  3. Den nächsten Teil des Teiges zu Knöpfle kochen, in die Schüssel schichten und mit Käse bestreuen. So lange wiederholen, bis Teig und Käse aufgebraucht sind.
  4. Die so angerichteten Kääsknöpfle kurz ins vorgewärmte Backrohr stellen, damit der Käse zerfließen kann.
  5. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, fein schneiden und in Butter bräunen.
  6. Die Kääsknöpfle aus dem Rohr nehmen und mit den Zwiebeln samt Butter abschmalzen.