Die knusprigen Erdäpfeln und Erdmandeln harmonieren sehr gut mit dem blanchierten und mit cremiger Dottermarinade abgeschmeckten Winterkohl.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 30 Minuten

Zutaten für die Marinade

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 125 ml klare Gemüsesuppe
  • 2 Eidotter
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Preiselbeerkompott
  • 2 EL Apfelessig
  • 5-6 EL Rapsöl (kaltgepresst)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Zutaten

  • 200 g mehlige Erdäpfel
  • 1 Schöpfer Rapsöl
  • 100 g frische oder eingeweichte Erdmandeln
  • 500 g Grünkohlblätter (auch die violette Variante)

Zubereitung

  1. Für die Marinade die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Gemüsesuppe aufkochen, Zwiebel und Knoblauch zugeben und ziehen lassen.
  2. Die Dotter mit Senf, Preiselbeeren und Apfelessig mit dem Handmixer schaumig rühren. Weiterrühren und dabei das Rapsöl einträufeln lassen, bis eine cremige, gebundene Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Erdäpfel schälen, in 1–2 cm große Würfel schneiden und in einer Pfanne in Öl knusprig braun anbraten. Die Erdmandeln zum Schluss kurz mitrösten und alles auf einem Küchenpapier entfetten. Mit etwas Salz bestreuen.
  4. Die Kohlblätter von der Mittelrippe befreien, die Blätter zerzupfen und in Salzwasser 2 Minuten kochen. Kalt abschrecken, in einem Sieb abtropfen lassen und mit einem Kochlöffel leicht ausdrücken oder – noch besser – mit einer Salatschleuder trocknen.
  5. Die Kohlblätter in einer Schüssel mit Zwiebelsuppe und Dottercreme vermischen und auf Tellern verteilen. Mit Erdäpfeln und Erdmandeln bestreuen und warm servieren.