Stark duftende Rebsorten sind die perfekte Basis für die Vielfalt der steirischen Weinsuppen. Als deftige Einlage, die so eine Suppe zu einer richtigen Mahlzeit macht, dienen Grammeln.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten für die Suppe

  • 120 g weiße Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 250 ml Welschriesling
  • 600 ml Hendlsuppe
  • 200 ml Obers
  • etwas Salz
  • etwas weißer Pfeffer
  • Petersilblätter zum Garnieren

Zutaten für die Grammelnocken

  • 50 g Grammeln
  • 20 g Zwiebeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 0.5 EL Petersilie (fein gehackt)
  • 70 g trockene Semmeln
  • 2 Eier (verquirlt)
  • 50 ml Milch
  • 1-2 EL glattes Mehl

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in Butter bei kleiner Hitze hellbraun dünsten. Mit Welschriesling ablöschen, mit Hendlsuppe und Obers aufgießen. Die Suppe 10 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Nocken Grammeln, Zwiebeln und Knoblauch hacken, in einer Pfanne 5 Minuten knusprig braten. Petersilie unterrühren, salzen und abkühlen lassen.
  3. Die Semmeln in 5 mm große Würfel schneiden, mit Eiern und Milch vermischen. Die Grammeln abwechselnd mit Mehl untermengen und die Masse 10 Minuten ziehen lassen. In einem breiten Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen.
  4. Die Masse mit Löffeln zu 8 Nocken formen und in Salzwasser unter dem Siedepunkt 6 Minuten gar ziehen lassen.
  5. Die Weinsuppe mit dem Pürierstab schaumig aufmixen, mit Nocken anrichten und mit Petersilie garnieren.