Natürlich könnte man zu – mit herrlichem, saisonalem Gemüse und Schafkäse gefüllten – Zucchinis ein Stück gegrilltes Fleisch essen. Muss man aber nicht.

Für 4 Portionen

Zeitaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • je nach Größe 4–8 grüne und gelbe Zucchini
  • 0.5 Lauchstange
  • 1 milder Pfefferoni
  • 300 g Kirschparadeiser
  • 4 Radieschen
  • 100 g Karfiol
  • 1 Rolle Mostviertler Schafkäse
  • 2 fein gehackte Knoblauchzehen
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Majoran, Melisse)
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g Topfen
  • 100 g Sauerrahm

Zubereitung

  1. Zucchini waschen, halbieren und das Kerngehäuse ausschaben. Lauch in dünne Scheiben schneiden. Pfefferoni waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Paradeiser waschen und halbieren. Radieschen und Karfiol putzen, waschen und in
    sehr dünne Scheibchen schneiden. Schafkäse in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Lauch, Pfefferoni und Knoblauch in Öl hell anschwitzen. Paradeiser zugeben und zu einer dicken Sauce einkochen. Radieschen, Karfiol und Kräuter einmischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Topfen und Sauerrahm verrühren, würzen und in die Zucchinihälften füllen. Mit Paradeisergemüse bedecken und Schafkäsewürfeln bestreuen.
  5. Die gefüllten Zucchini im Backrohr 20–25 Minuten überbacken und mit cremiger Polenta servieren.