Wer hat Lust auf fruchtigen Streuselkuchen aus flaumigem Germteig? Dachten wir’s uns doch. Bitte sehr, hier eines unserer Lieblingsrezepte.

Die angeführten Mengen reichen für ein Backblech.

Für 4 ein Backblech

Zutaten für den Germteig

  • 500 g Mehl
  • 30 g frischer Germ
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 50 g zerlassene Butter
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1 großes Ei
  • 50 g Feinkristallzucker
  • 1 kräftige Prise Salz
  • 1.5 kg reife Zwetschken
  • Butter zum Bestreichen

Zutaten für die Streusel

  • 150 g glattes Mehl
  • 80 g Butter (zimmerwarm)
  • 80 g Kristallzucker
  • 30 g gehobelte Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • etwas Staubzucker

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken.
  2. Für den Vorteig (das sogenannte Dampfl) die Germ in 50 Milliliter Milch auflösen, in die Mulde geben und leicht verkneten. Das Dampfl mit etwas Mehl bestäuben, mit einem feuchten Tuch bedecken und an einem Ort ohne Zugluft 15 Minuten gehen lassen.
  3. Die restliche Milch, Butter, Zitronenschale, Ei, Zucker und Salz mit dem Dampfl vermischen und auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig wieder in die Schüssel legen, mit dem feuchten Tuch bedecken und weitere 45 Minuten gehen lassen.
  4. Zwetschken waschen, halbieren, entsteinen und so vierteln, dass sie an der Haut noch zusammenhängen.
  5. Backrohr auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen, Backblech mit Butter bestreichen.
  6. Teig auf die Größe des Backblechs ausrollen, hineinlegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Zwetschken darauf gleichmäßig verteilen.
  7. Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker und Salz kurz verkneten und zwischen den Fingern zu Krümeln reiben. Streusel und gehobelte Mandeln über die Zwetschken streuen und den Teig weitere 15 Minuten gehen lassen.
  8. Streusel und gehobelte Mandeln über die Zwetschken streuen und den Teig weitere 15 Minuten gehen lassen.