Die kleinen Kunstwerke mit doppeltem Spritzhütchen sind beinahe zu hübsch zum Essen.

Für 500 g Kekse

Zutaten für den Teig

  • 150 g glattes und gesiebtes Mehl
  • 150 g Butter (weich)
  • 2 Dotter

Zutaten zum Aufspritzen

  • 2 Eiklar
  • 130 g Zucker

Zutaten für die Füllung

  • heiße Marillenmarmelade

Zubereitung

  1. Mehl, Butter und Dotter der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) verkneten. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und Scheiben von 3 cm Durchmesser ausstechen. Die Scheiben auf ein leicht eingefettetes Backblech legen.
  3. Eiklar aufschlagen, den Zucker nach und nach dazugeben und zu steifem Schnee schlagen. Den Schnee in einen Spritzbeutel mit mittlerer glatter Tülle füllen und auf die Scheiben kleine Spitzen aufspritzen. 
  4. Im auf 120 °C vorgeheizten Rohr ca. eine Stunde backen.
  5. Die erkalteten Gebäckstücke mit Marmelade zusammenkleben.
    In einer Schachtel aufbewahren und die einzelnen Schichten mit Backpapier trennen.