Würziger Käse, knusprig gegrilltes Weißbrot und dann diese feine Aromen aus Zwiebeln, Weißwein und Zitrone erst! Jeder Löffel ein Genuss.

Für 4 Portionen

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde

Zutaten

  • 1 l Hühnersuppe
  • 500 g helle Zwiebeln
  • 150 g würziger Almkäse
  • 125 ml Riesling
  • 60 g Butter
  • 50 ml Zitronensaft (frisch)
  • 8 Semmelscheiben
  • 2 Jungzwiebeln
  • 1 EL glattes Mehl
  • etwas Salz
  • etwas weißer Pfeffer
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.
  2. In einem schweren Topf Butter schmelzen und die Zwiebeln bei moderater Hitze 15 bis 20 Minuten lang anschwitzen.
  3. Mit Mehl bestauben, mit Wein ablöschen und mit Hühnersuppe aufgießen.
  4. Die Suppe 30 Minuten köcheln lassen. Dann mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Semmelscheiben unter dem Grill des Backofens auf beiden Seiten hellbraun rösten.
  6. Die Jungzwiebeln in Streifen schneiden und den Bergkäse grob reiben.
  7. Die Zwiebeln mit einem Schaumlöffel aus der Suppe heben und in feuerfeste Suppentassen verteilen. Die Semmelscheiben auf die Zwiebeln platzieren und mit Jungzwiebeln und Käse bestreuen. Die Semmelscheiben direkt unter dem Grill des Backofens kräftig gratinieren und anrichten.
  8. Da die Teller sehr heiß werden, für den Transport unbedingt ein trockenes Geschirrtuch verwenden!
  9. Die restliche Suppe vorsichtig in die Tassen füllen und mit Pfeffer bestreuen.

Servus-Tipp: Die äußeren, braunen Schalen der Zwiebel enthalten den wertvollen Farbstoff Quercetin, der der Suppe ihre schöne Farbe gibt. Daher eine ganze Zwiebel für diese Suppe am besten ungeschält kochen.