Geschirrsp├╝ler und Sp├╝lmittel braucht diese Pfanne nicht.

Im Gegensatz zu anderen Pfannen haben Schmiedeeisen-Pfannen keine Beschichtung, die sich abnutzen k├Ânnte. Sie erhalten durch das Einbrennen und durch den Gebrauch eine nat├╝rliche Patina, die vor Korrosion sch├╝tzt und durch die das Angebratene seinen einzigartigen Geschmack bekommt, von dem Berufs- und Hobbyk├Âche schw├Ąrmen.

Wenn man folgende Hinweise beachtet, kann eine Eisenpfanne (so wird sie hergestellt) ein Leben lang Freude bereiten:

  1. Nach dem Gebrauch ein Glas Wasser in die Pfanne sch├╝tten, damit sich der Bratensatz l├Âst. Anschlie├čend einfach mit K├╝chenpapier auswischen.
  2. Bei hartn├Ąckigeren R├╝ckst├Ąnden mischt man etwas mehr Wasser mit reichlich Salz, um sie zu l├Âsen. Anschlie├čend tr├Ągt man ein wenig ├ľl zur Nachbehandlung auf.
  3. Auf keinen Fall sollte man die Eisenpfanne im Geschirrsp├╝ler oder mit Sp├╝lmittel reinigen, weil es dadurch zu Rostsch├Ąden kommen kann.
  4. Die Eisenpfanne wird mit jedem Gebrauch dunkler und der Boden kann sogar schwarz werden. Das ist aber v├Âllig normal und beeinflusst nicht ihre Qualit├Ąt. Man sollte auf keinen Fall auf den dunklen Stellen herumschrubben.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren

Spinatomelette mit…
Rezepte

Spinatomelette mit…

F├╝r 4 Portionen Zubereitungsaufwand: 45 Minuten

06. M├Ąr

Schmiedeeiserne Pfannen zum Braten und Backen gibt es in unserem Online-Shop Servus am Marktplatz.