So leicht lassen sich aus einem Seil ein rustikales Tischgedeck mit Brotkorb, Tischsets, Glasuntersetzer und Serviettenringe basteln.

Das braucht man

Für das Gedeck:

  • 56 m Seil, 8 mm stark (für die Platzteller)
  • 12 m Seil, 6 mm stark (für Glasuntersetzer und Serviettenringe)
  • 10 m Seil, 10 mm stark (für den Brotkorb)

Außerdem:

  • Schüssel (ca. 25 cm)
  • leere Toilettenpapierrolle
  • Heißklebepistole
  • dünne Hanfschnur

Anleitung

  • Für die Platzteller das 8-mm-Seil in 4 je 14 m lange Stücke teilen. Jedes Seilstück auf einer glatten Fläche spiralförmig aufwickeln, die Spirale etwa alle 5 cm mit der Heißklebepistole fixieren. Die Enden mit einer dünnen Hanfschnur umwickeln, damit sie nicht ausfransen.
  • Für 4 Glasuntersetzer 10 Meter des 6-mm-Seils in 4 je 2,5 m lange Stücke teilen. Dann wie beim Platzteller verfahren.
  • Für die Serviettenringe wird der Rest des 6-mm-Seils in 4 je 0,5 m lange Stücke geteilt. Die Toilettenpapierrolle in 4 gleich große Ringe zerschneiden, jeden der Ringe mit Heißkleber versehen und mit einem der Seilstücke eng umwinden. Den Anfang und das Ende der Seilstücke jeweils mit der dünnen Hanfschnur umwickeln.
Tischsets aus Seil selber machen (Bild: Michaela Gabler)
  • Für den Brotkorb die Schüssel mit der Öffnung nach unten auf einen Tisch legen. Das 10 mm starke Seil vom Mittelpunkt des Schüsselbodens aus spiralförmig um die Schüssel legen, dabei jede Windung mit der Heißklebepistole an der vorhergehenden festkleben. Wenn die Schüssel mit der Seilspirale überzogen ist, sollte der Brotkorb etwa 2 Stunden lang trocknen, bis man ihn vorsichtig von der Schüssel löst. Das Ende des Seils mit der dünnen Hanfschnur umwickeln, damit es nicht ausfransen kann.
Brotkorb aus Seil selber machen (Bild: Michaela Gabler)