Thomas Wurzer produziert in Wien-Alsergrund Hosenträger in Handarbeit, die mittlerweile vor allem von jungen Männern geschätzt werden. Plus: ✅ Online-Shop

Thomas Wurzer von Firma Karlinger (Bild: Thomas Kamenar)
Thomas Wurzer

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man Thomas Wurzer glatt für ein Männer-Model halten. Doch nein, der junge, gut aussehende Mann ist seit 2008 der Chef der Manufaktur Karlinger, die für moderne, aber traditionell hergestellte Produkte von höchster Qualität steht. Willkommen in der Werkstatt des letzten Hosenträger-Schneiders von Wien! Hier wird Handarbeit groß geschrieben. Die Werkstatt ist vollgeräumt bis unter die Decke. Die Nähmaschinen sind im Dauereinsatz.

Thomas Wurzer von Firma Karlinger (Bild: Thomas Kamenar)
Thomas Wurzer an der Deckelschere

Hosenträger und Gürtel aus feinstem Leder

Behutsam führt Thomas Wurzer in dritter Generation fort, was seine Großmutter vor 70 Jahren begann. Die tüchtige Frau stellte Kleinteile aus Lederresten her. Damit belieferte sie unter anderem die Gürtel- und Hosenträgerproduktion der Lederwerkstatt Karlinger. Als deren Inhaber in Pension gingen, trat sie ihre Nachfolge an.

Meine Oma war eine tolle Frau.

Thomas Wurzer

In den 1960er Jahren übernahm Thomas‘ Vater Peter die Manufaktur. Gerne schaut er heute noch in der Werkstatt vorbei und hilft auch mit. Besonders wenn eine alte Maschine streikt, ist sein Rat gefragt. „Manchmal zieht er nur eine kleine Schraube an, und schon rennt das Ding wieder“, ist Thomas Wurzer von seinem Vater begeistert.

Thomas Wurzer von Firma Karlinger (Bild: Thomas Kamenar)
Vater Peter Wurzer

Nachdem die feinen Hosenhalter eine Zeitlang hauptsächlich für ältere Herren mit imposanten Leibesumfängen ein Thema waren, erleben sie jetzt – speziell bei jungen Männern im urbanen Raum – eine regelrechte Renaissance. Bis zu 2.000 Stück stellt Wurzer im Augenblick pro Monat her: „Streifen, Karos, Burlington- und Paisley-Muster gehen immer.“ Auch Lederschlaufen zum Anknöpfen, einst als hoffnungslos altmodisch verpönt, sind jetzt wieder der letzte Schrei.

Wir machen hier Produkte, die Charakter haben. Also Sachen, auf die man stolz sein kann.

Thomas Wurzer

Auf Messen erntet Thomas Wurzer oft merkwürdige Reaktionen zwischen Erstaunen und Unverständnis, wenn er erzählt, wie viel Handarbeit in seinen Produkten steckt. Offensichtlich verblüfft die Vorstellung, dass jemand heutzutage noch Hosenträger von Hand herstellt. Doch der Erfolg gibt ihm recht.

Kleine Hosenträgerkunde. Erfunden wurden die Hosenträger im 18. Jahrhundert von den Franzosen. Ursprünglich galten sie als Teil der Unterwäsche. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Träger mit Knöpfen an den Hosen befestigt, erst 1894 erfand ein Amerikaner den Metallclip. Im 20. Jahrhundert löste der Gürtel die Hosenträger ab. Es gibt Hosenträger in H-, X- oder Y- Form.

Servus-Tipp: Die hochwertigen Hosenträger und Gürtel von Thomas Wurzer finden Sie direkt in unserem Online-Shop Servus am Marktplatz.