Der heimische, wilde Quendel macht den Geist klar und wachsam. Der Essig verstÀrkt diese Wirkung.

Servus-Expertin Karin Buchart (Bild: Roland Vorlaufer)

Karin Buchart schreibt regelmĂ€ĂŸig fĂŒr servus.com und teilt ihr Expertenwissen rund um ErnĂ€hrung, KrĂ€uter und Heilpflanzen.

Zutaten

  • 5 Zweige Quendel
  • 0.5 l guter GĂ€rungsessig (Apfel- oder Weinessig)

Zubereitung

  1. Frischen Quendel in einer Halbliterflasche mit dem Essig auffĂŒllen.

Anwendung

Nach zwei Wochen ist der Quendelessig verwendbar – ob fĂŒr Salat, Saucen oder morgendliche Essigwasser. Er tut Haut und Schleimhaut gut.