Bereits vor mehr als 1.000 Jahren wurde die Pflanze in Kl├Âstern zur St├Ąrkung von Herz und Leber verwendet.

Servus-Expertin Karin Buchart (Bild: Roland Vorlaufer)

Karin Buchart┬áschreibt regelm├Ą├čig f├╝r servus.com und teilt ihr Expertenwissen rund um Ern├Ąhrung, Kr├Ąuter und Heilpflanzen.

Der Waldmeister versetzt uns mit seiner krampfl├Âsenden Wirkung und seinen Cumarinen in Hochstimmung, sodass wir uns angenehm wohlig f├╝hlen ÔÇô und daf├╝r brauchen wir nicht unbedingt die Maibowle zu kosten, auch in der alkoholfreien Variante entfaltet der Waldmeister seine Wirkung. Allerdings d├╝rfen wir von den Cumarinen, die so gut nach frischem Heu duften, nicht zu viel erwischen, es k├Ânnte sonst zu Kopfschmerzen kommen.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren

Vielseitiger Waldmeister
Garten

Vielseitiger Waldmeister

Der belebende Waldmeister ist ber├╝hmt f├╝r sein w├╝rzig-s├╝├čliches Aroma, das gut zu Bier und Bowle passt. Er eignet sich aber auch wunderbar als Mottenschutz und wird in der Naturheilkunde gern verwendet.

02. Mai

Zutaten

  • 2 l Wei├čwein
  • 1 Bund Waldmeister (angetrocknet oder tiefgek├╝hlt)
  • Zucker
  • Eisw├╝rfel

Zubereitung

  1. Den Waldmeister ├╝ber Nacht antrocknen lassen, damit sich der Cumarinduft entfalten kann.
  2. Das Waldmeisterb├╝ndel so in trockenen Wei├čwein h├Ąngen, dass die St├Ąngelenden herausschauen, damit unangenehme Bitterstoffe nicht in L├Âsung gehen. Schlie├člich den Sekt hinzugeben und nach Belieben Zucker und Eis.

Tipp: F├╝r die alkoholfreie Variante Apfelsaft statt Wei├čwein und Sodawasser statt Sekt verwenden.