Für einen kleinen Teich auf der Terrasse oder dem Balkon braucht es nicht viel. Mit einer Zinkwanne und ein paar Ziegelsteinen ist der Wassergarten im Miniaturformat schnell gebaut.

Wer keinen Platz für einen groß angelegten Gartenteich hat, muss trotzdem nicht auf den Anblick von hübschen Wasserpflanzen und das sanfte Plätschern von Wasser verzichten. Mit ein paar Handgriffen ist der Miniteich für Terrasse oder Balkon angelegt. Und schon bald entwickelt sich der Miniteich zu einer herrlich blühenden Wasserlandschaft.

Das braucht’s

  • wasserdichtes Gefäß, z. B. eine alte Zinkwanne
  • bei Bedarf Teichfolie
  • Ziegelsteine
  • gewaschenen Kies
  • Pflanzkörbe
  • bei Bedarf Vlies
  • nährstoffarme Teicherde
  • schwachwüchsige Wasserpflanzen

So wird der Miniteich angelegt

  1. Ziegelsteine in die Wanne legen, um unterschiedliche Pflanzhöhen zu ermöglichen.
  2. Den Rest des Bodens mit gewaschenem Kies bedecken.
  3. Pflanzkörbe mit einer dünnen Schicht Kies belegen.
  4. Wenn Sie grobmaschige Körbe verwenden, diese vorher mit Vlies auskleiden.
  5. Danach Wasserpflanzen in die Körbe mit nährstoffarmer Teicherde einsetzen. Diese verhindert, dass sich Algen im Wasser bilden.
  6. Anschließend die Erde mit Kieselsteinen abdecken, damit sie nicht ausgespült wird.
  7. Beim Einsetzen der Pflanzen in die Wanne, auf die richtige Pflanztiefe achten.
  8. Zum Schluß Miniteich mit Wasser auffüllen. Ideal ist kalkarmes Wasser oder Regenwasser.
Miniaturteich anlegen (Bild: Mauritius Images)
(Bild: Mauritius Images)

Das könnte Sie auch interessieren

Der Wassergarten
Garten

Der Wassergarten

Wildnis, Wasser und kleine Verstecke machen den Garten der gefühlsbetonten Wasserzeichen zum Paradies.

09. Jun

Der ideale Standort für den Miniteich

Am besten Sie planen Ihren Miniteich an einem Standort, der in der Mittagszeit etwas Schatten bietet. Dann heizt sich das Wasser nicht zu sehr auf und es bilden sich weniger Algen. Achten Sie auch darauf, dass Sie regelmäßig Wasser nachfüllen.

Muss man das Wasser im Miniteich wechseln?

Das Wasser im Miniteich muss an sich nicht ausgetauscht werden. Ganz im Gegenteil – das Tauschen würde dem Entwickeln der kleinen „Lebensgemeinschaft“ in der Zinnwanne entgegen wirken. Stattdessen empfehlen wir – sollten Sie das Gefühl haben, dass das Wasser zu kippen droht – nur einen Teil zu wechseln, bzw. die Bepflanzung zu adaptieren. So haben Sie lange Freude an Ihrem Miniteich am Balkon oder der Terrasse.

Wie kommt der Miniteich durch den Winter?

Damit das Wasser im Miniteich in der kalten Jahreszeit nicht komplett durchfriert, was Pflanzen und Deko-Objekte zerstören würde, muss man den Miniteich vor Frost schützen. Dazu entfernen Sie das Wasser bis auf wenige Zentimeter und stellen die Zinnwanne oder den Bottich in einen möglichst kühlen, aber frostfreien Raum. Die ideale Temperatur liegt bei ein paar Grad über dem Gefrierpunkt. Ist es im Winterquartier zu warm, wird das Wachstum der Pflanzen angeregt. In zu dunklen Räumen würden die Pflanzen dann unter Lichtmangel leiden.

Sollte der Trog zu schwer zum Tragen sein, können Sie das Wasser auch komplett entfernen. Um sich an den Pflanzen im nächsten Jahr erfreuen zu können, stellen Sie diese in einen Kübel, den Sie bis zur Oberkante mit Wasser füllen. Es empfiehlt sich, ab uns zu nach dem Miniteich in seinem Winterquartier zu sehen und gegebenenfalls das verdunstete Wasser nachzufüllen.

9 goldene Regeln für eine gesunde Gartenerde
Obst und Gemüse richtig lagern
Der ideale Garten für Bienen
3 einfache Regeln für das Anlegen des idealen Küchengartens

Abo-Prämie Unser GartenDas Garten-Extra mit vielen Tipps für Ihr Gartenjahr mit bunt blühender Pflanzenpracht, köstlichem Gemüse und süßen Früchten.

Servus Unser Garten erscheint ein Mal im Jahr und ist im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Übrigens: Ein wirklich tolles Angebot für alle Gartenfreunde. Sichern Sie sich Servus Unser Garten 2020 und Servus: 3x Servus, 1x Servus Unser Garten zum Preis von nur € 12,90. Gleich bestellen und € 7 sparen. Viel Freude beim Garteln!