In Buriram feiert der alte/neue Weltmeister Marc Marquez vorzeitig seinen insgesamt achten WM-Titel. Nächster Stopp: Der Grand Prix von Japan in Motegi.

Der Große Preis von Thailand ist Geschichte, jetzt geht es ab nach Motegi! In der thailändischen Hitze krönte sich Marc Marquez Anfang Oktober mit seinem insgesamt neunten Saisonsieg in Buriram vorzeitig zum Weltmeister. Dabei sah es (wieder) bis zum Schluss nach einem Premieren-Sieg für Rookie Fabio Quartararo aus. Der Franzose führte vom Start weg das komplette Rennen – bis zur letzten Runde. Es war fast eine Kopie des San Marino-GP: Der Weltmeister aus Spanien attackierte Quartararo, den er fast über die gesamte Renndistanz belauerte, in der allerletzten Runde und schnappte dem Rookie den Sieg erneut kurz vor der Ziellinie weg. Mit einem Rückstand von 0,171 Sekunden wurde der Franzose – trotz beherzter Schlussattacke – wieder nur Zweiter.

Das Podium komplettierte der Spanier Maverick Vinales: Er eroberte zum dritten Mal in den vergangenen vier Rennen den dritten Platz. Der erste WM-Verfolger, der als einziger den insgesamt achten Titelgewinn von Marquez hätte verhindern können, war Andrea Dovizioso. Er wurde in Buriram jedoch (nur) Vierter.

Marquez 2018 mit Motegi-Sieg zum Titel

Zwar wurde die Weltmeisterschaft 2019 schon in Buriram offiziell vorzeitig entschieden, dennoch stehen noch vier Rennen in dieser Saison aus. Als nächstes geht der Grand Prix von Japan in Motegi über die Bühne. Dort holte sich Marquez übrigens im Vorjahr den Titel. Er gewann den Japan-GP nach einem Duell mit Dovizioso, der in der vorletzten Runde stürzte. Cal Crutchlow und Alex Rins komplettierten das Podium 2018. Sichert sich der Weltmeister auch in diesem Jahr wieder 25 Punkte in Japan? Oder gelingt Quartararo dieses Mal sein Debut-Sieg? Bei ServusTV sind alle Fans vom 18. bis 20. Oktober wieder live und hautnah mit dabei!

Zeitplan: Die MotoGP live in Motegi – im TV und im Livestream

Freitag 18.10. in Motegi
02:00 – 04:35 Uhr: Training 1 Moto3, Moto2, MotoGP | Livestream (Österreich)
06:15 – 08:50 Uhr: Training 2 Moto3, Moto2, MotoGP | Livestream (Österreich)

Samstag 19.10. in Motegi
02:00 – 04:35 Uhr: Training 3 Moto3, Moto2, MotoGP | Livestream (Österreich)
05:25 – 06:30 Uhr: Qualifying Moto3 | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)
06:30 – 07:25 Uhr: Qualifying Moto2 | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)
07:25 – 08:05 Uhr: Training 4 MotoGP | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)
08:05 – 08:50 Uhr: Qualifying MotoGP | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)
08:50 – 09:05 Uhr: Analyse Qualifying | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)

Außerdem zeigt ServusTV – für alle Nicht-Frühaufsteher – die Qualifyings nochmal zu den „üblichen“ Zeiten:
13:20 Uhr: Moto3, 14:10 Uhr: Moto2, 15:00 Uhr: MotoGP | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)

Sonntag 20.10. in Motegi
01:40 – 03:00 Uhr: Warm-Up Moto3, Moto2, MotoGP | Livestream (Österreich)
04:45 – 08:45 Uhr: Rennen Moto3, Moto2, MotoGP | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)
08:45 – 09:10 Uhr: Analyse Rennen | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)

Außerdem zeigt ServusTV – für alle Nicht-Frühaufsteher – die Rennen nochmal zu den „üblichen“ Zeiten:
12:10 Uhr: Moto3, 13:05 Uhr: Moto2, 14:00 Uhr: MotoGP | TV & Livestream (Österreich & Deutschland)

ServusMotoGP.com: Zusatz-Livestream & Videos zum Nachsehen

Online können sich Motorrad-Fans wieder auf eine Rundum-Berichterstattung freuen: Als besonderen Service gibt es auf ServusMotoGP.com auch beim Renn-Wochenende in Motegi die gesamte Action aller drei Klassen (Trainings, Qualifyings & Rennen) zu sehen – im Livestream mit englischem Original-Kommentar. Außerdem stehen unmittelbar nach jeder Übertragung das 4. Freie Training der MotoGP, alle Qualifyings & alle Rennen auch als Video zum Nachsehen bereit.

(Hinweis: Beide o.g. Services aus rechtlichen Gründen nur für Nutzer in Österreich)

Tracklap: Onboard am Twin Ring Motegi