Nach seinem Renn-Comeback in Barcelona freut sich Jonas Folger auf seine zweite Chance in Assen und glaubt, sich im Verleich zum Katalonien-GP steigern zu können.

Beim Großen Preis von Katalonien vor knapp zwei Wochen gab Jonas Folger nach 20-monatiger Auszeit vom Rennsport sein Comeback in der Moto2. Als Ersatzmann für den noch immer verletzten Khairul Idham Pawi fuhr er einen 19. Platz ein und absolvierte in der Woche darauf gemeinsam mit dem Rest des Moto2-Feldes einen Test auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya.

Welche Fortschritte er auf der Kalex des Petronas-Teams machen konnte, will er an diesem Wochenende in Assen unter Beweis stellen. Denn auch hier und beim Heim-Grand-Prix am Sachsenring wird der Deutsche an den Start gehen. Ziel sind die Punkteränge und die Chancen dafür stehen nicht allzu schlecht, immerhin konnte Folger in Assen schon einige Erfolge feiern.

Tracklap: Onboard mit Alex Hofmann

Jonas Folger: „Ich mag Assen sehr“

So schaffte es der 25-Jährige bei sechs der neun Rennen, die er auf der niederländischen Strecke bestritten hat, in die Top 10. Sein bestes Ergebnis war ein sechster Platz in der Moto3 im Jahr 2013. „Ich mag Assen sehr, es ist eine sehr schöne Strecke und viele deutsche Fans kommen dorthin. Die Atmosphäre ist immer ganz besonders“, schwärmt Folger vor seinem zweiten Renneinsatz.

„Es ist nicht eine der kompliziertesten Strecken, aber sie hat einen anderen Charakter als die anderen Strecken. Es wird interessant sein zu sehen, was dort passiert. Wir wissen nicht, wie lang wir noch brauchen werden, um das Motorrad zu verbessern oder mein Fahrverhalten weiter anzupassen, aber ich denke, die ersten Schritte hin zu einer Steigerung sind bereits gemacht.“

Den jüngsten Moto2-Test in Barcelona habe er genutzt, um sein Selbstvertrauen zu stärken, verrät Folger weiter. „Und um mir zu helfen, mich auf dieses Motorrad einzustellen. In den Niederlanden können wir mit einem guten Ergebnis rechnen.“ Das wäre sicherlich auch ein gutes Vorzeichen für Folgers Rückkehr an den Sachsenring, wo er in der MotoGP 2017 umjubelter Zweiter wurde.

MotoGP 2019 am Red Bull Ring in Spielberg:
Hol dir deine Tickets!
   - WERBUNG -