KTM-Pilot Brad Binder stellt auch im dritten Training die Bestzeit auf. Marcel Schrötter in den Top 6. Jonas Folger wird nicht schneller und verpasst die Top 14.

Brad Binder bestätigte den Aufwärtstrend von KTM auch im dritten Freien Training für den Grand Prix von Deutschland. Der Südafrikaner fuhr mit 1:23.876 Minuten die bisher schnellste Moto2-Zeit des Wochenendes. Vor genau einem Jahr hatte Binder auf dem Sachsenring sein erstes Rennen in der mittleren Klasse gewonnen.

Erster Verfolger von Binder war der Schweizer Tom Lüthi (Kalex). Als Zweiter war er um 0,167 Sekunden langsamer. Die Plätze drei und vier gingen an Remy Gardner und Augusto Fernandez (beide Kalex), die auch weniger als zwei Zehntelsekunden Rückstand auf Binder hatten. Die Top 5 rundete Lorenzo Baldassarri mit der zweiten Kalex des Pons-Teams ab.

Als bester Deutscher folgte Marcel Schrötter (Kalex) an der sechsten Stelle. Auf der anderen Seite konnte Jonas Folger (Kalex) seine Freitagszeit nicht verbessern. Das bedeutete, dass Folger im Gesamtergebnis der drei Freien Trainings auf Platz 15 abrutschte und somit am Nachmittag in Q1 antreten muss. Auch Lukas Tulovic (KTM), der Rang 28 belegte, wird im ersten Qualifying-Abschnitt dabei sein.

Alex Marquez schaffte es ebenfalls nicht in die Top 14, die die direkte Qualifikation für Q2 bedeuten. Nach dem gestrigen Sturz und dem anschließenden Feuer bei seiner Kalex musste das Marc-VDS-Team auch heute Vormittag noch reparieren. Marquez konnte erst verspätet auf die Strecke fahren und hatte dann noch ein technisches Problem. Deswegen konnte der Spanier nur neun Runden fahren.

Zusätzlich zu den Top 6 haben sich auch Jorge Martin (KTM), Fabio di Giannantonio (Speed Up), Bo Bendsneyder (NTS), Iker Lecuona (KTM), Xavi Vierge (Kalex), Nicolo Bulega (Kalex), Tetsuta Nagashima (Kalex) und Andrea Locatelli (Kalex) direkt für Q2 qualifiziert. Für Zwischenfälle sorgten Vierge, Jorge Navarro (Speed Up) und Enea Bastianini (Kalex), die alle drei gestürzt sind.

Das Moto2-Qualifying beginnt um 15:05 Uhr.

MotoGP 2019 am Red Bull Ring in Spielberg:
Hol dir deine Tickets!
   - WERBUNG -