Zweite Session-Bestzeit für SIC58 Squadra Corse am Moto3-Freitag in Mugello: Tatsuki Suzuki führt das Tages-Klassement vor Wildcard-Starter Kevin Zannoni an.

Beim Grand Prix von Italien in Mugello ist das zweite Freie Training der Moto3-Klasse mit Bestzeit für Tatsuki Suzuki (SIC58-Honda) zu Ende gegangen. Der Japaner setzte in der Schlussphase der 40-minütigen Nachmittags-Session am Freitag eine Rundenzeit von 1:57,467 Minuten. Damit war Suzuki 0,721 Sekunden schneller als es sein SIC58-Teamkollege Niccolo Antonelli bei seiner FP1-Bestzeit am Vormittag gewesen war.

Tracklap: Onboard mit Alex Hofmann

Die Top 5 im Nachmittags-Training wurden hinter Suzuki abgerundet von Wildcard-Starter Kevin Zannoni auf der TM von RGR, Tony Arbolino (Snipers-Honda), Antonelli und John McPhee (Petronas-Honda).

WM-Spitzenreiter Aron Canet (Max-KTM) reihte sich auf P12 ein, nachdem er am Vormittag mit P5 ins Wochenende gestartet war. Der aktuelle WM-Zweite Lorenzo Dalla Porta (Leopard-Honda) legte in Arrabiata 2 (Kurve 9) einen Sturz hin und schloss die Session zwei Positionen hinter Canet auf P14 ab. Weitere Stürze gab es nicht.

Servus MotoGP WhatsApp: Hol‘ Dir jeden Tag die wichtigsten MotoGP-News kostenlos auf Dein Handy!

© MessengerPeople