Mit einem Minibike über die private Rennstrecke brettern – und das unter Anleitung von zwei ehemaligen MotoGP-Heroes. Hört sich zu schön an, um wahr zu sein? Nein!

  - WERBUNG -  

Dani Pedrosa muss man keinem MotoGP-Fan erklären: Mehr als ein Jahrzehnt lang war er als Honda-Werksfahrer an der absoluten Weltspitze, heute ist er KTM-Test- und Entwicklungsfahrer. Auch sein Landsmann Sete Gibernau gehörte jahrelang zu den Stars der Königsklasse. Seine Duelle mit Valentino Rossi sind unvergessen. Heute ist der 45-Jährige Dani Pedrosas Freund und Mentor – und er besitzt eine Privatrennstrecke in der Nähe Barcelonas, die er nur für Freunde, MotoGP-Piloten und ausgewählte Persönlichkeiten öffnet.

Einzigartig: Die Privatrennstrecke von Sete Gibernau in der Nähe von Barcelona.

Mit Destination Red Bull auf die Rennstrecke

Mit Destination Red Bull gibt es erstmals die Möglichkeit, mit speziellen Minibikes unter kundiger Anleitung hier zu fahren und in einer intensiven Vorbereitungs- und Trainingssession vom praktischen und mentalen Erfahrungsschatz der Zweirad-Helden zu profitieren. „Für die Gäste wird es ein unglaubliches Erlebnis sein zu erfahren, wie wir MotoGP-Fahrer unsere Instinkte schärfen und wie konsequent wir an der Fahrtechnik feilen, um für den Grand Prix Sport gerüstet zu sein“, sagt Dani Pedrosa.

Am nächsten Tag geht es weiter zum GP von Catalunya, VIP-Zugang zu allen Bereichen inklusive. Und der absolute Knüller: Die Mitfahrgelegenheit auf einer Zweisitzer-MotoGP-Maschine!

Die Highlights

  • Ein Tag MotoGP-Training auf Sete Gibernaus Privatstrecke mit Dani Pedrosa
  • Mitfahrgelegenheit auf einem zweisitzigen MotoGP-Bike
  • VIP-Package für den MotoGP in Barcelona
  • Zutritt zu Pit Lane und zur Red Bull Energy Station
  • Übernachtung im coolen W Hotel in Barcelona direkt am Strand

Alle Informationen zu dieser einzigartigen Reise gibt es hier!

Destination Red Bull: Mit Pedrosa und Gibernau auf der Privatrennstrecke

  - WERBUNG -