Weil die MotoGP am 22. September mit der Formel 1 kollidiert, hat die Dorna das Rennen der Königsklasse um eine Stunde vorgezogen – so lautet der neue Zeitplan.

Ende dieses Monats gastiert die MotoGP 2019 für ihr 14. Saisonrennen in Alcaniz zum Großen Preis von Aragonien. Der Zeitplan für den Renn-Sonntag wird dann allerdings etwas anders aussehen als üblich. Grund dafür ist der am selben Tag stattfindende Grand Prix der Formel 1 in Singapur.

Weil das Rennen dort um 14:10 Uhr mitteleuropäischer Zeit startet, hat die Dorna den MotoGP-Lauf um eine Stunde auf 13:00 Uhr vorgezogen. Somit ist die Königsklasse auf zwei Rädern bereits fertig, wenn die Königsklasse auf vier Rädern in ihr Rennen geht.

Wrap-Up: Die Experten-Analyse zum Großbritannien-GP

Moto2-Klasse startet später

Für die Moto2 bedeutet das: Sie wandert mit ihrem Lauf weiter nach hinten und ist um 14:30 Uhr an der Reihe. Das Rennen der Moto3 findet zur gewohnten Startzeit um 11:00 Uhr statt. Auch am Beginn der Warm-Ups um 8:40 Uhr ändert sich nichts. Aragon ist das übernächste Rennen der MotoGP.

An diesem Wochenende fährt die Motorrad-WM in Misano auf. Dort wird zum 23. Mal der Große Preis von San Marino ausgetragen.