Hauptspeise

Gefüllte Zwiebeln mit Käsesauce

Gefüllt sind die Zwiebeln mit köstlich abgeschmecktem Faschiertem. Serviert werden sie in einer cremigen Käsesauce mit frischen Kräutern. 

Rezept gefüllte Zwiebel mit Käsesauce (Bild: Eisenhut & Mayer)
Foto: Eisenhut & Mayer
Anzeige
MengeZubereitungszeitGesamtzeit
4 Portionen1 Stunde1 Stunde
Anzeige
Zutaten für die gefüllten Zwiebeln
4große gelbe oder Gemüsezwiebeln
100 ggelbe oder rote Paprika
300 ggemischtes Faschiertes
1Ei
1 TLPaprikapulver
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 TLEstragonsenf (wer es pikanter mag, kann auch englischen oder Dijon-Senf verwenden)
1 ELgehackte Petersilie, wenn möglich gemischt mit ebenfalls kleingehacktem Rosmarin und Melisse
Butter für die Form
Zutaten für die Käsesauce
15 gButter
15 gMehl
100 mlMilch
100 mlObers
100 ggeriebener alter Gouda
1 ELgehackte Kräuter, z. B. Liebstöckel und Petersilie
Anzeige
Anzeige
Zubereitung
  1. Bei den Zwiebeln die Schalen entfernen. Die Zwiebeln in kochendem Wasser vier bis fünf Minuten kochen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann die Kappen abschneiden.
  2. Zwiebeln zu zwei Dritteln aushöhlen. Ca. 100 Gramm des entnommenen Zwiebelfleisches kleinwürfelig schneiden.Paprika entkernen und ebenfalls kleinwürfelig schneiden. 
  3. Das Faschierte mit den Zwiebelwürfeln, Ei, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Senf zu einem Teig verkneten, dann Paprikastückchen und Kräuter hineinarbeiten.
  4. Die Fülle in die hohlen Zwiebeln streichen. Backform mit Butter ausstreichen, Zwiebeln hineinsetzen und im auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen 15 Minuten garen.
  5. Für die Sauce Butter zerlassen, das Mehl unter ständigem rühren auf kleiner Flamme einrühren und hell anrösten. Milch und Schlagobers beigeben, dabei ständig rühren. Aufkochen, zwei bis drei Minuten kochen lassen, Käse zugeben und schmelzen lassen.
  6. Die Kräuter in die Sauce streuen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebeln aus dem Ofen nehmen, die Sauce darauf verteilen und alles im Ofen weitere 20 Minuten fertiggaren.
  7. Als Beilage schmecken zum Beispiel Petersilkartoffeln.
Anzeige

Servus entdecken