Mähen, vertikutieren und nachsäen – so ist die Rasenfläche für die kalten Monate ausgerüstet.

Bis Ende September wird der Rasen – außer in kälteren Phasen – noch wöchentlich gemäht. Verfilzte Flachen können jetzt durch einen Vertikutierdurchgang gestärkt werden. Dabei werden große Mengen an Rasenfilz und Moos aus der Grasnarbe geholt. Der Rasen kann wieder „atmen“ und kommt so besser durch den Winter. Stark verkahlte Stellen – etwa auch dort, wo Gartenmöbel standen oder Trittsteine entfernt wurden – anschließend nachsäen.

Das könnte Sie auch interessieren

Rasenpflege im Sommer
Garten

Rasenpflege im Sommer

Ihr Rasen wird im Sommer immer braun? Gärtner Johannes Käfer verrät die drei wichtigsten Regeln, um den Rasen auch bei Hitze schön aussehen zu lassen.

22. Jul

Das könnte Sie auch interessieren:
Gute Nachbarn, reiche Ernte
Diese Hausmittel helfen gegen Motten, Wespen, Fruchtfliegen und Ameisen
Hausmittel gegen Fruchtfliegen
Schädlingsbekämpfung mit natürlichen Mitteln
Welche Schnecken man bekämpfen sollte und welche nützlich sind

Abo-Prämie Unser GartenDas Garten-Extra mit vielen Tipps für Ihr Gartenjahr mit bunt blühender Pflanzenpracht, köstlichem Gemüse und süßen Früchten.

Servus Unser Garten erscheint ein Mal im Jahr und ist im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Übrigens: Ein wirklich tolles Angebot für alle Gartenfreunde. Sichern Sie sich Servus Unser Garten 2020 und Servus: 3x Servus, 1x Servus Unser Garten zum Preis von nur € 12,90. Gleich bestellen und € 7 sparen. Viel Freude beim Garteln!