Die namensgebende Zutat sind hier die Walnusskerne. Das Brot kann sowohl als ein reines Roggenbrot oder auch als ein Mischbrot gebacken werden.

Für 2 Wecken à ca. 450 g

Zeitaufwand: 1,5 Stunden und 2,5 Stunden Ruhezeit für den Teig.

Zutaten

  • 210 g Roggenmehl (Type R 960)
  • 170 g Weizenmehl (Type 700)
  • 180 g Roggensauerteig
  • 10 g Salz
  • 3 g Germ
  • 280 ml Wasser
  • 80 g Walnüsse

Das könnte Sie auch interessieren

Brot aus der Flasche
Handwerk

Brot aus der Flasche

Regina Leimüller schichtet heimische Zutaten dekorativ in Flaschen. Ein Geschenk für alle, die einfach Brot backen möchten.

23. Mai

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit der Hand oder mittels Rührwerk der Küchenmaschine zuerst langsam vermischen. Dann höherschalten und verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Teig zu einer Kugel formen und im Weidling 60–90 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  2. Teig zu einem Laib wirken, dann zu zwei Wecken formen und in einem gut bemehlten Simperl noch ca. 60 Minuten rasten lassen.
  3. Backrohr auf 250 °C vorheizen, Backblech ebenfalls vorheizen. Brote auf ein Backtrennpapier stürzen, auf das heiße Blech ziehen und gleich ins Rohr schieben.
  4. 10 Minuten bei 250 °C anbacken, danach die Temperatur auf 200 °C reduzieren und noch weitere 45–50 Minuten fertigbacken. Die fertigen Brote sollten eine Kerntemperatur von 95–97 °C haben.

Das könnte Sie auch interessieren:
Brotstempel aus Eichenholz
Großer Brotbeutel mit Leinen
Brotform mit Herz-Motiv
Knuspriges Roggenmischbrot
Sauerteig selbst gemacht

Aboprämie Notozbuchset/WortschätzeJetzt das Jahresabo für nur € 49,90 bestellen und ein Notizbuchset dazu bekommen. Hier geht es zum Abo aus Deutschland.