Als Salbe entfaltet die Ringelblume ihre desinfizierende und wundheilende Wirkung auf der Haut, als Tee genossen beruhigt sie auch innere Unruhe.

Servus-Expertin Karin Buchart

Karin Buchart erklärt Monat fĂĽr Monat in Servus Stadt & Land die Heilkräfte der Natur und teilt auf servus.com regelmäßig ihr Expertenwissen rund um Ernährung, Kräuter und Heilpflanzen. Hier geht es zu ihrem Buch: Die Naturapotheke

  • Ringelblume hilft bei: entzĂĽndeter Haut, Wundheilung, Verdauungsbeschwerden, Frauenleiden.
  • Eigenschaften: antibakteriell, desinfizierend, heilend, beruhigend, krampflösend.
  • Innerliche Anwendung: Ringelblumen-Tee hilft gegen Brechreiz, bei Panikattacken und bei innerer Unruhe. Einfach einen gehäuften Teelöffel RingelblumenblĂĽten mit kochendem Wasser ĂĽbergieĂźen, fĂĽnf bis zehn Minuten ziehen lassen und bis zu drei Tassen täglich trinken.
  • Ă„uĂźerliche Anwendung: Die Ringelblumen-Salbe ist eines der wichtigsten Hausmittel zur Behandlung von Rissquetschwunden, Sonnenbrand und Hautunreinheiten. VerdĂĽnnte Ringelblumen-Tinktur kann zur Wundreinigung verwendet werden.

Wohltuende Salben und Kräuter finden Sie auch in unserem Online-Shop Servus am Marktplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Gesichtswasser anrĂĽhren
Naturapotheke

Gesichtswasser anrĂĽhren

So erfrischen Sie Ihre Haut auf natürliche Art – ohne Alkohol.

26. Mär
  • Botanische Merkmale: Die Ringelblume ist eine einjährige Pflanze, deren Stängel sich vielfach verzweigen. Sie hat behaarte Blätter, die nach oben hin schmal werden. Ihre Wirkung als Wundheilpflanze zeigt sie eindrucksvoll in der Natur: Schneidet man die BlĂĽten am Stiel ab, bildet sich in kurzer Zeit an der Schnittstelle ein weiĂźer Belag, der die Narbe „abdichtet“. Erntezeit ist von Juni bis Oktober.
  • Inhaltsstoffe und Wirkung: Die ätherischen Ă–le und Carotinoide in den BlĂĽten hemmen EntzĂĽndungen und regen die Gewebsbildung an, Polysaccaride (Schleimstoffe) wirken immunstärkend.
  • Geschichte: Die Wundheilpflanze wurde bereits von Hildegard von Bingen (1098–1179) geschätzt, die ihr den Namen „Ringula“ oder „Ringella“ gab. Auf Gräbern hat man seit jeher gerne Ringelblumen gepflanzt, weil ihre leuchtend orangen BlĂĽten einen Kontrapunkt zum Tod darstellen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Mandelöl selber machen
Aromatische Kräuteröle selber machen
So verbessern Sie das Raumklima in Ihrem Zuhause
Badeöl aus Tee selber machen

Aboprämie Hausmittel 2021Jetzt das Jahresabo fĂĽr nur € 49,90 bestellen und Karin Bucharts Buch „Hausmittel“ dazu bekommen. Darin finden Sie erprobte Rezepte aus der regionalen Volksmedizin auf 400 Seiten.