Das Magazin für Liebhaber der alpenländischen Küche verführt diesmal mit den Köstlichkeiten aus der Bauernküche und vielen weiteren Rezepten aus allen Winkeln des Landes.

Das schmeckt immer

Haben Sie auch gleich den verführerischen Duft von Knoblauch, Kümmel und Röstaromen in der Nase, wenn Sie an Schweinsbraten denken? Sofort läuft uns das Wasser im Mund zusammen, und wir erinnern uns wohlig an die vielen Sonntagsessen in unserer Kindheit. Es war kaum auszuhalten, bis endlich das Backrohr geöffnet und der knusprige Braten angeschnitten wurde. Wenn der Kampf ums Schwartl unter den Geschwistern ausgefochten war, gab’s hinterher noch Zwetschkenknödel. Einfach herrlich!

Die beiden Klassiker stammen aus der bäuerlichen Küche, deren Rezepte einen Großteil unserer heimischen Speisen bestimmen. Es war ein Kochen mit Weitblick, auf Vorrat und mit Resten, weil nichts vergeudet wurde. Einfach, aber dank des Einfallsreichtums der Bäuerinnen hat es immer geschmeckt.

Wir haben uns in dieser Ausgabe auf die Köstlichkeiten aus unserer Landküche gestürzt. Fantastisch, was da alles auf den Tisch kommt und unsere Geschmackskultur bestimmt. Wie modern und ideenreich man die Bauernküche ins Heute transportieren kann, zeigen die Zwiebel- und Urkorn-Rezepte von Servus-Köchin Jacqueline Pfeiffer. Dazu haben wir einen Bauernhof in Pamhagen besucht, wo Familie Michlits auf alte Traditionen setzt und dabei ganz neue Wege einschlägt.

Uschi Korda
Chefredaktion

Das Magazin für Liebhaber der alpenländischen Küche verwöhnt mit Klassikern aus der Landhausküche und vielen weiteren Rezepten.

Servus Gute Küche erscheint zwei Mal im Jahr. Hier geht’s zum Abo. Auch im Kombi-Angebot mit Servus in Stadt & Land!