Festliches für die Eingangstür: So entsteht aus Bockerln, Farbe und Reißnägeln ein einzigartiger Türschmuck.

Das braucht’s

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)
  • mehrere Bockerl
  • 2-3 alte Marmeladegläser
  • 2-3 verschiedene Acrylfarben
  • diverse Styroporkugeln
  • 1 Schachtel Reißnägel oder Tapeziernägel
  • 1 Heißklebepistole
  • 1 Spule Draht
  • mehrere Stecknadeln
  • 1 Zange
  • 1 Nagel

So wird der festliche Türschmuck gemacht

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)

1. Farbe mischen

Zuerst Acrylfarbe (z. B. in drei schönen Grüntönen) in alten Marmeladegläsern mischen.

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)

2. Bockerl färben

Dann Bockerl zur Hälfte in die Farbe tunken und über Nacht trocknen lassen.

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)

3. Styroporkugeln schmücken

Jetzt Styroporkugeln großzügig mit Reißnägeln oder Tapeziernägeln bestücken. Am schönsten sehen die glänzenden Bälle aus, wenn man die Köpfe der Nägel überlappen lässt.

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)

4. Reißnagel fixieren

Der letzte Reißnagel wird zusätzlich mit dem Heißkleber fixiert – dieser Nagel soll nämlich später die Kugel tragen. Dann wird dieser festgeklebte Nagel mit einem dünnen Draht umwickelt.

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)

5. Kugeln und Bockerl auffädeln

Jetzt werden die Kugeln mit den mittlerweile getrockneten verschiedenfarbigen Bockerln zu einer Kette verbunden.

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)

6. Aufhängen!

Zu guter Letzt wird das Schmuckstück mit einem Nagel an der Haustür montiert.

Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)
Türschmuck für Weihnachten (Bild: Alexi Pelekanos)