Wie viele Girls James Bond bisher den Kopf verdreht haben, wer der Mann mit der Katze ist und welche Titel-Songs es in die österreichischen Charts geschafft haben – wir haben 7 spannende Fakten rund um 007!

1.) 29 vs 57 Jahre:

Am häufigsten verkörperte Roger Moore den Doppel-Null-Agenten, nämlich ganze sieben Mal. Gleichzeitig war Moore mit 57 Jahren auch der älteste Bond. Sean Connery schlüpfte sechsmal in die Rolle – zählt man den inoffiziellen Film „Sag niemals nie“ auch dazu, war er ebenfalls siebenmal James Bond. Jüngster Bond-Darsteller war übrigens George Lazenby (29 Jahre bei Drehschluss). Mit nur einer Verpflichtung vermutlich auch der unbekannteste Bond.

2.) Girls, girls, girls:

59 Bondgirls an der Zahl verdrehten bisher James Bond und den (männlichen) Zusehern die Köpfe. Ursula Andress, das erste Bond Girl überhaupt, wirkte auch in der Bond-Persiflage „Casino Royale“ von 1967 mit. Gleich zweimal ran durfte die schwedische Schauspielerin Maud Adams in „Der Mann mit dem goldenen Colt“ und als titelgebende Zirkusdirektorin in „Octopussy“.

3.) Der mit der Katze:

Kein Bond ohne Superschurke. Einen besonderen Rang nimmt Ernst Stavro Blofeld – der mit der Katze – ein. In vier Filmen ist er der Hauptgegenspieler Bonds. In vier weiteren Filmen taucht er ebenfalls als Strippenzieher im Hintergrund auf.

4.) Bösewichte aus Österreich:

Mit Lotte Lenya (Rosa Klebb in “Liebesgrüße aus Moskau“), Curd Jürgens (Karl Stromberg in „Der Spion, der mich liebte“), Klaus Maria Brandauer (Maximilian Largo im inoffiziellen „Sag niemals nie“) und Christoph Waltz (Ernst Stavro Blofeld/Franz Oberhauser in „Spectre“) sind österreichische Schauspieler als Bond-Gegenspieler besonders gut vertreten.

5.) Charthits:

Shirley Bassey sang gleich drei Bond-Titel-Songs: „Goldfinger“, „Diamonds are forever“, „Moonraker“. Insgesamt sechs Titelsongs schafften es in Österreich unter die Top-10:

  • „Die another Day“ von Madonna
  • „Another Way to Die“ von Alicia Keys & Jack Whites
  • „Skyfall“ von Adele
  • „For your eyes only“ von Sheena Easton
  • „Golden Eye“ von Tina Turner
  • „A View to Kill“ von Duran Duran

6.) Geschüttelt, nicht gerührt:

Bonds Lieblingsgetränk – „Martini, geschüttelt nicht gerührt“ – findet sich unter dem Namen „Vesper“ in einer leicht von Ian Flemmings Originalrezept abgeänderten Version auf der offiziellen Cocktail-Liste der International Bartenders Association.

7.) Zahl 17:

Kein Bond-Darsteller hält den Rekord der „Mitwirkung in den meisten Filmen“ – diese Ehre gebührt Desmond Llewelyn, dem Darsteller des legendären Quartiermeisters „Q“. Dieser war in 17 Bond-Filmen mit von der Partie, allerdings insgesamt nur für etwa eine halbe Stunde auf der Leinwand zu sehen.

TV-Tipp: ServusTV zeigt ab 01.06. 23-mal James-Bond-Action vom Feinsten, immer samstags, ab 20.15 Uhr. Die genauen Infos zur TV-Übertragung finden Sie hier.