Frieda Stranzinger ist die älteste, aktive Wirtin Österreichs. Ihr Kalbsbraten ist legendär, ebenso wie ihr Durchhaltevermögen.

101 Jahre – und kein bisschen müde. Frieda Stranzinger aus Polling im oberösterreichischen Innviertel ist die älteste, aktive Wirtin Österreichs. „Arbeiten und zufrieden sein!“, das ist Frieda Stranzingers Geheimrezept.

Frieda Stranzinger: Seit fast 70 Jahren am Herd

Frau Stranzinger wurde im Jahre 1918 und damit kurz vor Ende der österreichisch – ungarischen Monarchie geboren. Sie steht somit länger in der Küche als Kaiser Franz Joseph regiert hat. Seit fast 70 Jahren herrscht sie über Herd und Töpfe. Ihr Kalbsbraten ist legendär und ihre Fitness bewundernswert, denn: Sie benötigt weder Brille noch Medikamente, trägt furchtbar gerne Stöckelschuhe und würde am liebsten drei Mal im Jahr mit ihrer Tochter nach Mallorca fliegen.

Die Juniorchefin ist übrigens auch schon 70 Jahre alt und sagt selbst: „Ich darf höchstens meine Mehlspeisen machen. Der große Boss in unserer Küche ist meine Mama.“

Und auch der Rest der Innviertler Weiberwirtschaft spielt in derselben Altersliga. Dennoch – lebendiger als im Gasthaus zur Kaiserlinde kann Wirtshauskultur nicht sein.

ServusTV hat sie an ihrem 101sten Geburtstag bei den Vorbereitungen für ihre Feier begleitet. Ausgeruht hat sich das Geburtstagskind dabei nicht, sondern stand den ganzen Tag in der Küche, um die Gäste mit ihren Köstlichkeiten zu versorgen.