In der neue Sendereihe „Gartln mit Starkl“ blickt Gartenprofi Josef Starkl in die außergewöhnlichsten Privatgärten Österreichs.

In dem neuen Format spricht Josef Starkl mit den Besitzern der Gärten über die Leidenschaft am Garteln und fachsimpelt humorvoll über den richtigen Umgang mit den grünen Lieblingen. Für alle Hobbygärtner unter den Zuschauern hat er viele praktische Tipps und Gärtnerweisheiten parat. Alles rund um Gartenpflege- und Gestaltung – vom Englischen Garten über Kinderparadiese bis zu absoluten Design-Hinguckern.

Ein preisgekrönter Garten


In der ersten Sendung besucht Josef Starkl den preisgekrönten Garten von Uschi und Herbert Weber in Langenlebarn, unweit der Rosenstadt Tulln. Die Webers nennen ihren privaten Schaugarten „Rainbows End“. Es ist ein bunter, langer Streifen mit unterschiedlichen Themen mehrerer Gartenräume. Uschi Weber erinnert sich, wie alles begann: „Als wir diesen Garten sahen, bestand er nur aus einer ungepflegten Wiese, einem kaputten Apfelbaum und ein paar Waschbetonplatten. Da war es klar: Hier wollten wir bleiben und unserer Gartenleidenschaft so richtig freien Lauf lassen.“ Über 300 Gartenbücher hat Uschi gelesen. Die Ideen daraus wurden dann mit ihrem Mann Herbert erfolgreich umgesetzt. Herbert hat über den Garten sogar einen eigenen Bildband gemacht. Uschi gartelt nicht nur, sie nützt ihr Garten-Atelier für die Erfindung origineller Tonfiguren. Während des Rundgangs gibt Josef Starkl gute Tipps, wie die besten Begleitpflanzen für die Königin der Blumen im Rosengarten oder die richtige Anlage eines Moorbeets für Rhododendren und Azaleen. Im Naschgarten präsentiert Starkl interessante schlingende Beerenpflanzen und wie man als Hobbygärtner einen hübschen Kletterkegel aus Weidenruten mit ein paar Handgriffen selber basteln kann.

Über Josef Starkl


Josef Starkl wurde sein Beruf praktisch in die Wiege gelegt. Bereits sein Vater und Großvater waren Gärtner aus Leidenschaft. Schon mit 12 Jahren durfte er hinter den Gärtnern beim Rosen-Veredeln „verbinden“. Josef entschied sich sehr früh für seinen Traumberuf und damit dafür, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Seit seinem 15. Lebensjahr übt er den Beruf des Gärtners aus. In seinen Lehrjahren in der französischen Schweiz, in Lausanne, lernte er Gründlichkeit, Liebe zu den Pflanzen und handwerkliche Fachkenntnis. Mit 21 Jahren kehrte der junge Starkl in die Heimat zurück und übernahm dort den Baumschulbetrieb in Aschbach. „Es gibt keine Arbeit in der Baumschule, die ich nicht selbst schon einmal gemacht habe, denn nur dadurch weiß man auch wirklich, wie es geht“, so Josef Starkl heute. Mittlerweile führt er erfolgreich seit Jahrzehnten nicht nur eine Gärtnerei, sondern auch Pflanzenproduktion und -Versandhandel.

Mit Josef Starkls Fachwissen und seinem unverwechselbaren Humor entsteht ein unterhaltsames Tutorial für Garten-Anfänger und fortgeschrittene Hobbygärtner. „Gartln mit Starkl“ ab 17. August immer samstags ab 18:40 Uhr bei ServusTV.