Der Österreicher setzte sich gegen den Spanier Pablo Carreño Busta in zwei Sätzen durch.

Dominic Thiem steht erstmals im Achtelfinale der Shanghai Masters. Er gewann gegen Pablo Carreño Busta, die Nummer 37 der Welt, in 7:6 und 6:3.

„Harte Arbeit“

„Es war heute harte Arbeit“, resümierte Thiem. „Ich bin mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gegangen, aber er auch. Er war einmal Top-Ten, nicht ohne Grund, ich bin froh, es geschafft zu haben. Ich bin zufrieden“, erklärte der Österreicher. Die Bilanz gegen Pablo Carreño Busta bleibt mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel makellos.

Achtelfinale gegen Georgier Basilashvili

Der Turniersieg in Peking war Thiems erster in Asien. Bei den Shanghai Masters war der Österreicher noch nie über die 2. Runde hinaus gekommen. Bereits am Donnerstag (nicht vor 11:30 Uhr MESZ) ist Thiem im Achtelfinale gegen Nikolz Basilashvili gefordert, 26. im ATP-Ranking. Im bisher einzigen Duell der beiden unterlag Thiem 2017 in Sofia auf Hartplatz 4:6, 4:6. „Es gibt nur wenige auf der Tour, die schneller spielen als er“, meinte Thiem über den Georgier. „Wenn er gut spielt, kann er jeden Gegner schlagen. Ich hoffe, dass ich meinen Lauf fortsetzen kann und er nicht seinen allerbesten Tag hat, sonst wird es sehr schwer.“ (RED/APA)

Kick it like Austria: Fußball-Österreich erobert Europa