Mitten im Transferpoker um Leroy Sané bestätigte Manchester City dessen schwere Verletzung. Was macht der FC Bayern?

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München hat offen gelassen, wie die Verletzung von Leroy Sané die weitere Personalpolitik in diesem Sommer beeinflusst. Am kommenden Montag kommt es zum nächsten Test für den noch etwas „kleinen Kader“ (O-Ton Andreas Herzog). Die Bayern treffen in der ersten Rund des DFB-Pokals auf Energie Cottbus. Das Spiel gibt es LIVE ab 20.15 Uhr bei ServusTV.

Eine Vollzugsmeldung oder Absage rund um Sané wird es wohl auch dort nicht geben. Sportdirektor Hasan Salihamidzic beantwortete die Frage nicht, ob es eine Zusage vom Profi von Manchester City gegeben habe: „Der Transfermarkt – das ist eine Phase, in der man Ruhe bewahren und schauen kann, wie es weiter geht.“

Bayern erfuhren im Trainingslager von Sane-Verletzung

ManCity hatte am Donnerstag bestätigt, dass sich Sané wegen einer Kreuzbandverletzung einer Operation unterziehen müsse. Die Nachricht zu ihrem erklärten Wunschspieler traf die Bayern im Trainingslager in Rottach-Egern. Dort ist der Club von ÖFB-Star David Alaba noch bis Samstag einquartiert, ehe am Montag der Auftakt im DFB-Pokal beim Viertligisten Energie Cottbus ansteht. Das Spiel gegen den FC Energie Cottbus gibt es Montag ab 20.15 Uhr LIVE bei ServusTV! (APA/RED)

Eden Hazard im Interview