Der Rücktritt von Marcel Hirscher beschäftigt die gesamte Skiwelt: Bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ macht sich Manuel Feller aber keine Sorgen um das ÖSV-Team.

Am 4. September hat Marcel Hirscher seinen Rücktritt erklärt. Sein ehemaliger ÖSV-Teamkollege Manuel Feller war davon überrascht, wie er bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ verrät: „Ich wusste genauso viel, wie alle andere. So wie es beurteilen kann, war er auch recht motiviert, noch eine Saison dranzuhängen.“

Feller: „Marcel kann keiner ersetzen“

Der 26-jährige Tiroler macht sich jedoch keine Sorgen um das ÖSV-Team: „Marcel kann keiner ersetzen, die Fußstapfen sind einfach viel zu groß. Den Dominator, der er war, wird es nicht mehr geben. Aber wir werden definitiv gute Leistungen zeigen und Österreich wird keinen Grund zum Weinen haben.“

Manuel Feller bewundert den Fokus, den Hirscher trotz des Dauerrummels behalten hat: „Egal, was rund um ihn los war, ist er immer auf seiner Schiene geblieben.“ Im Gegensatz zu Hirscher schließt er ein Privatteam für sich jedoch aus: „Ich brauche meine Teamkollegen um mich herum und am Abend auch meine Stunde, in der ich Blödsinn reden kann.“

Der Talk zum Nachsehen: