Ab dem 13. Juli beginnt mit der „Reisenden Küche“ eine kulinarische Reise durch ganz Österreich.

Mit der „Reisenden Küche“ startet ServusTV ein sympathisches und köstliches Film-Porträt über Land und Leute. Köchin und Hüttenwirtin Anita Kraisser begibt sich mit Geselle Max Nemec und ihrem blauen Foodtruck auf eine kulinarische Entdeckungsreise quer durch Österreich: Vom Tiroler Defereggental über den Salzburger Fuschlsee und die Wachau bis zum Neusiedlersee. Unterwegs findet sie traditionelle Rezepte, regionale Zutaten und hört so manch spannende Anekdote.

Anita Kraisser und Max Nemec unterwegs

Zusammen mit ihrem Gesellen Max, der die hohe Schule der Küche in einem Haubenrestaurant gelernt hat, spürt Köchin Anita authentische Rezepte in ganz Österreich auf. Die Zutaten beschafft sie sich frisch bei Landwirten, Hobby-Züchtern und Kräuter-Omas. Beim Pflücken, Melken und Räuchern kommt Anita mit den Menschen ins Gespräch und lernt deren Geschichten und Mentalität kennen. Und weil bekannterweise Essen die Menschen zusammenbringt, bedankt sich Anita am Ende jeder Sendung mit einem gemeinsamen Abschiedsessen, bei dem sie die die regionalen Gerichte nachkocht und als Menü kombiniert. Das Ergebnis lassen sich die Einheimischen dann auf den kritischen Zungen zergehen.

Start der kulinarischen Sendereihe ist der 13. Juli, immer samstags ab 19:40 Uhr, exklusiv bei ServusTV.

Die Reisende Küche startet am Fuschlsee


In der ersten Sendung am 13. Juli macht die „Reisende Küche“ Station am Salzburger Fuschlsee. Anita und Max treffen dort auf 1.036 Metern Höhe die Almwirtin Lisi Matieschek, die aus der Hollerblüte längt vergessene Gerichte zaubert. Anita fährt mit Landesfischermeister Gerhard Langmaier frühmorgens auf den See hinaus und räuchert später mit ihm frischen Fisch. Außerdem besucht sie die Brennerei Primushäusl und die erste Bio-Wagyu-Rinder-Zucht Österreichs. Das Ergebnis ist ein köstliches Drei-Gänge-Menü, dass Anita, Max und die Salzburger sich zum Abschluss gemeinsam schmecken lassen.