Die reisende Küche ist zu Gast am Neusiedlersee.
Das Highlightrezept dieser Woche: Pannonische Fischsuppe

Pannonische Fischsuppe: Zutaten für 4 Personen

  • 1kg Fischkarkassen (möglichst fettarme Weißfische)
  • Ca 300g Fischfilet (zB.: Zander)
  • 1/2l trockener Weißwein
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Packung Suppengrün
  • 1 Stange Lauch
  • Schnittlauch
  • 1 Packung Sauerrahm
  • 1 EL Tomatenmark
  • Raps oder Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Edelsüßes Paprikapulver
  • Senfkörner, Lorbeer
  • Maizena

Pannonische Fischsuppe: Zubereitung

Wir beginnen damit, einen hellen geschmackigen Fischfond herzustellen. Dazu nehmen wir einen großen Topf und geben die Fischkarkassen, den Weißwein, das Suppengrün, eine grob geschnittene Zwiebel und grob gehackten Lauch hinein. Anschließend mit etwa einem Liter Wasser aufgießen. Der Fischfond wird mit Lorbeerblättern, Senfkörnern, Salz und Pfeffer gewürzt. Alles einmal aufkochen und dann langsam vor sich hin sieden lassen.

In der Zwischenzeit die zwei anderen Zwiebeln samt Knoblauch schälen und feinwürfelig schneiden. In einem anderen Topf Öl erhitzen und darin den Knoblauch und die Zwiebel anschwitzen. Wenn die Zwiebel eine schöne Farbe hat, einen Esslöffel Tomatenmark dazugeben und mitrösten. Das gibt unserer Suppe später eine schöne, kräftige Farbe.

Wenn das Tomatenmark goldbraun geröstet ist, die Hitze im Topf reduzieren und edelsüßes Paprikapulver hinzufügen. Hinweis: Ist der Topf noch zu heiß ist, dann wird das Paprikapulver schnell bitter.

Nun im Topf alles glatt verrühren und unseren Fischfond durch ein Sieb auf den Suppenansatz gießen und alles verrühren. Jetzt wird die Suppe mit Salz nachgeschmeckt und noch einmal aufgekocht. Zum Binden etwas Maizena mit kaltem Wasser vermengen und langsam in die kochende Suppe einrühren.

Zum Schluss das Fischfilet in gleiche Teile schneiden und in die Suppe legen zum gar werden. Wenn die Fischfilets durch sind, in einem tiefen Teller mit etwas Sauerrahm und geschnittenem Schnittlauch anrichten und servieren. Mahlzeit!

Hinweis: „Sämtliche Angaben für dieses Rezept erfolgen trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr. Eine Haftung der Autoren bzw. Herausgeber und der Red Bull Media House GmbH ist ausgeschlossen.“