Zum Inhalt
Bertl Göttl

Bertl Göttl

Unserer Heimat, ihrem Brauchtum und wahrer Volkskultur verpflichtet – das ist der gebürtige Kärntner schon seit Jahrzehnten.

Geboren am 1. Oktober 1942, wuchs Bertl Göttl in Radstadt und im steirischen Ennstal in Öblarn auf, wo sein Vater als Gutsverwalter auf Schloss Gstatt tätig war. Nach der Pflichtschule folgte der Besuch der Höheren Bundeslehranstalt für alpenländische Landwirtschaft in Raumberg (Irdnig) und 1962 dann die Matura. Ab November 1963 lehrte Bertl Göttl an der Landwirtschaftlichen Fachschule Kleßheim. Ab 1974 war er zudem als Freier Mitarbeiter für das ORF-Landesstudio Salzburg im Einsatz. Für Hörfunk und Fernsehen begleitete er volksmusikalische Sendungen als Gestalter und Sprecher, und war daher mit der bäuerlichen Lebenswelt, alpenländischer Mundartdichtung, Brauchtumsformen und Landschaften bestens vertraut.

Bertl Göttl: Ein bewegtes Leben

Seit 1978 ist er Gastgeber der monatlichen „Kleßheimer Singstund“ sowie von „Singtagen“ in allen Salzburger Gauen und der angrenzenden Nachbarschaft unter dem Motto: „Sing ma oans – eine musikalische Wanderung“. Daraus entwickelte sich 1985 eine „Pilotsendung“ für die FS-Produktion „Klingendes Österreich“, die ab Jänner 1986 wegen der Berufung von Bertl Göttl in die Salzburger Landesregierung – er war zuständig für Agrarressort, Heimat und Brauchtum, Jagd und Fischerei sowie Kleindenkmäler – von Sepp Forcher übernommen wurde.

Ab 1992, nach dem freiwilligen Ausscheiden aus der Salzburger Landesregierung, war Bertl Göttl Freier Mitarbeiter bei den Salzburger Nachrichten und seit 1995 bei Salzburg TV Gestalter und Moderator der wöchentlichen Sendung Hoagascht, die ab 2009 vom damals neu gegründeten ServusTV übernommen wurde.

2001 erschien im Verlag JungundJung sein Buch „Der Salzburger Jahreskreis“ mit Lostagen, Heiligengeschichten und Bräuchen. Außerdem erhältlich sind das Buch und die CD „Der Krippmbarthl“ von August Rettenbacher und „Am Fuattahäusl“ von H.W. Moser.
Einem breiten Publikum ist Bertl Göttl durch seine Jahrzehnte lange prägende Mitwirkung beim Salzburger Adventsingen, dem Salzburger Passionssingen und dem Tobi Reiser Adventsingen bekannt. Bertl Göttl ist Vater dreier Töchter.

Zu sehen in