Skip to content
Philipp McAllister

Philipp McAllister

Nach mehreren Jahren beim Radio war sein Schritt zum Fernsehen vorprogrammiert.

Obwohl er als Kind unbedingt Pilot werden wollte, stand schnell fest, dass sein Weg den 1,90 m großen Salzburger Philipp McAllister zu Radio und TV führen würde. Ein Praktikum beim Privatradio zeigte sein Talent – und vor allem die Leidenschaft fürs Moderieren. Nach beruflichen Stationen beim ORF und bei Antenne Salzburg steht Philipp seit 2015 für ServusTV vor der Kamera und moderiert das erfolgreiche Vorabend-Magazin Servus am Abend.

Immer neugierig auf Neues

Philipp McAllister über seine Arbeit: „Jeden Tag neue, interessante Menschen und spannende Geschichten kennenzulernen und meinen Zuschauern darüber zu berichten, das macht den TV-Journalismus für mich spannend.“

Seine zweite Leidenschaft neben dem Moderieren gilt dem Sport. Früher selbst als Volleyballer in der 2. Bundesliga aktiv, hört man seine Stimme inzwischen bei zahlreichen Sportveranstaltungen in ganz Österreich. Der Sport bestimmt auch seine Freizeit, vom Kitesurfen über Eishockey bis hin zum Stiefel-Weitwerfen. Hauptsache es bewegt sich: „Sport ist für mich der perfekte Ausgleich zu meiner Arbeit im Studio – bis auf Curling hab‘ ich fast alles schon einmal ausprobiert.“

Philipp McAllister im Word-Rap

Ich bin … Philipp McAllister.
In meiner Freizeit … mache ich Sport.
Als Kind wollte ich … Pilot werden.
Heimat ist … wo ich mich wohlfühle.
Von „A nach B“ kommt man am besten … wenn man fliegen könnte.
Laut Lachen musste ich zuletzt als … ich diesen Fragebogen ausgefüllt habe.
Einen Sonntagnachmittag verbringe ich … in der Arbeit, am Sportplatz oder auf der Couch.
Meine größten Stärken sind … meine Gelassenheit.

Zu sehen in