Wenn Real Madrid am kommenden Mittwoch auf Red Bull Salzburg trifft, bewegen sich gigantische Summen über den Platz.

Mit Real Madrid gastiert am Mittwoch der erfolgreichste Fußballklub der Welt in der Red Bull Arena. ServusTV überträgt den Testspielkracher im Free-TV und im Livestream ab 18.30 LIVE aus der Red Bull Arena. Salzburg-Kapitän Andreas Ulmer erklärte im ServusTV.com-Interview bereits: „Da kommt einiges auf uns zu.“ Was genau, wurde hier in Zahlen gegossen.

Real: Dauerbrenner in der Champions League

13 Mal holten die „Königlichen“ aus Madrid insgesamt die begehrteste Trophäe im europäischen Klub-Fußball – allein in den vergangenen vier Jahren hieß der Champions-League-Sieger dreimal Real Mardid

750,9 Millionen Euro betrug der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr. Der Wert des aktuellen Kaders wird von transfermarkt.at mit 1,19 Milliarden Euro beziffert. 

3,8 Milliarden Euro: Real Madrid ist nach Berechnungen des Magazins „Forbes“ der derzeit wertvollste Fußball-Club der Welt. Laut des US-Wirtschaftsblattes ist der spanische Spitzenclub 4,24 Milliarden Dollar (3,8 Mrd. Euro) wert, er löste damit Manchester United an der Spitze ab.

Hazard und Co: Reals Transfers

303 Millionen Euro wurden diese Saison in neue Spieler investiert. Der Großteil davon für Belgien-Star Eden Hazard, der um 100 Millionen von Chelsea verpflichtet wurde. Die anderen Neuzugänge sind auch keine Unbekannten: Luka Jovic von Eintracht Frankfurt, Eder Militao (FC Porto), Ferland Mendy (Lyon) oder das Stürmer-Talent Rodrygo (FC Santos) kosteten jeweils Ablösen zwischen 60 und 45 Millionen Euro.

1 Weltfußballer: Luca Modric! FIFA-Weltfußballer, Europas Fußballer des Jahres und Ballon d’Or-Gewinner – 2018 wurde der Kroate mit Auszeichnungen überhäuft. Er beendete damit die lange Serie von Messi und Ronaldo. Noch erfolgreicher als Modric ist freilich Real-Trainer Zinedine Zidane. Schon als Spieler war der Franzose Weltmeister, Europameister und Champions-League-Sieger. Als Trainer feierte er mit Real drei weitere Triumphe in der Königsklasse und holte zweimal den Titel bei der FIFA Klub-WM. Nach einer kurzen Auszeit kehrte Zidane in diesem Frühjahr zurück in die Coachingzone von Real. 

1 Sieg: Der volle Erfolg hat sich seither noch nicht eingestellt. Nur eins der fünf bisherigen Testspiele konnte man gewinnen. Dem 5:3-Sieg gegen Fenerbahce Istanbul am vergangenen Mittwoch gingen Niederlagen gegen Bayern, eine herbe 3:7-Klatsche gegen Atletico Mardid und ein 0:1 gegen Tottenham voraus. Einen „Testspielsieg“ gab es noch gegen Arsenal, allerdings in einem Elfmeterschießen ohne Relevanz. Die Chance für Salzburg, sich mit einem Sieg über Real noch zusätzliches Selbstvertrauen für die Champions League abzuholen, stehen also nicht so schlecht. Auch weil man bei Real in Form von Zinedine Zidane betont: „Wir sind noch nicht so weit.“ Da der Saisonstart gegen Celta Vigo am 17.8. immer näher rückt, darf man gespannt sein, wie weit die Königlichen gegen Salzburg tatsächlich sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Real-Kracher bei ServusTV
Fußball

Real-Kracher bei ServusTV

ServusTV und Sky kooperieren beim Testspiel von Red Bull Salzburg gegen…

31. Jul