Roman Mählich ist nicht mehr Trainer von Sturm Graz. Das gibt der Verein bekannt, nachdem es bereits Medienberichte über die vorzeitige Entlassung gab.

Roman Mählich ist nicht mehr Trainer von Sturm Graz. Das gibt der Verein am Mittwochnachmittag bekannt, nachdem es bereits einen Bericht der „Kleinen Zeitung“ (Online-Ausgabe) von Mittwoch gab.Die Entscheidung sei in einer Vorstandssitzung des Bundesligisten am Dienstagabend gefallen, hieß es. Roman Mählich hat das Amt als Chefcoach der Steirer seit November inne, nachdem sich Sturm von Heiko Vogel getrennt hatte. Sturm veröffentlicht am Nachmittag ein Statement.

Einzug in EL-Quali geschafft

Die Grazer schafften im Play-off gegen Rapid den Einzug in die Qualifikation für die Europa League. Die Auftritte der Mannschaft sorgten aber im Lager der Fans für rege Kritik. Nach dem 0:1 gegen Rapid am vergangenen Sonntag, das nach dem 2:1 in Wien reichte, sagte der ehemalige Sturm-Profi: „Die Erwartung bei Sturm ist eine Top-Leistung und Top-Ergebnisse. Wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden, geraten alle unter Beschuss.“