Die reisende Küche zu Gast im Salzburger Tennengau.
Das Highlightrezept dieser Woche: Schwarzbeerspatzen

Schwarzbeerspatzen: Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Schwarzbeeren/Heidelbeeren
  • 6 Eier
  • 8 EL Zucker
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 400 ml Milch
  • 175 g Weizenmehl
  • 175 g Buchweizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Butter/Butterschmalz
  • 1 Zitrone
  • Staubzucker zum Bestäuben

Schwarzbeerspatzen: Zubereitung

Milch, Eier, Mehl, 6 EL Zucker, Vanillezucker, Salz und die Schwarzbeeren in einer großen Rührschüssel zu einem glatten Teig verrühren und schön flaumig aufschlagen. Von den Schwarzbeeren noch einige zum Dekorieren aufheben!

Anschließend eine große Pfanne erhitzen, die Butter darin zergehen lassen und schön gleichmäßig verteilen.

Die Schale einer Zitrone fein in den Teig reiben und vorsichtig unterheben. Dann den Teig in die heiße Pfanne gießen, zudecken und bei niedriger Hitze 8-10 Minuten backen. Wenn der Teig nicht mehr rinnt, den Deckel abnehmen und den Teig einmal wenden.

Nun bestreuen wir den Teig mit dem übrigen Zucker und garen das Ganze ein paar weitere Minuten, aber ohne Deckel. Wenn der Zucker langsam zu karamellisieren beginnt, zerreißen wir den Teig mit einer Gabel und braten unseren Schwarzbeerspatzen noch kurz weiter. Jetzt ist er fertig um mit den verbleibenden Heidelbeeren angerichtet zu werden.

Nun können die heißen Schwarzbeerspatzen mit Staubzucker bestäubt und mit einem Minzblatterl garniert werden. Ein Kugerl Vanilleeis würde hervorragend dazu passen. Mahlzeit!

Hinweis: „Sämtliche Angaben für dieses Rezept erfolgen trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr. Eine Haftung der Autoren bzw. Herausgeber und der Red Bull Media House GmbH ist ausgeschlossen.“