Youngster Lorenzo Sonego nimmt Altmeister Fernando Verdasco beim Generali Open glatt in zwei Sätzen raus – geht es für den Italiener nun gegen Top-Star Dominic Thiem?

Lorenzo Sonego hat am Donnerstag seinen Lauf beim Generali Open in Kitzbühel fortgesetzt. Der an Nummer 7 gesetzte Italiener, der in Runde eins acht Matchbälle gegen Federico Delbonis (ARG) und im Achtelfinale einen weiteren gegen Roberto Carballes Baena (ESP) abgewehrt hat, besiegte auch die Nummer 3 des Turniers, Fernando Verdasco (ESP), mit 6:4, 6:4.

Sonego bekommt es nun am Freitag entweder mit Top-Star Dominic Thiem oder dem Spanier Pablo Andujar zu tun. „Ich bin das erste Mal hier in Kitzbühel im Hauptbewerb. Ich mag die Bedingungen in der Höhenlage sehr. Und es hilft mir auch mit meinem Aufschlag“, freute sich Sonego.

Lorenzo Sonego im Interview

Erster Turniersieg liegt nicht lange zurück

Der 24-jährige Turiner hat dieses Jahr in der Woche vor Wimbledon auf Rasen sein erstes Turnier in Antalya gewonnen. Auch dort hat er im Endspiel gegen den Serben Miomir Kecmanovic einen Matchball abwehren müssen, ehe er den Siegerscheck gewonnen hat. Gegen Thiem hat Sonego bisher noch nie gespielt. (APA)

Ab 29.Juli: Das Generali Open Kitzbühel LIVE bei ServusTV
Alle News und Infos zu den Übertragungen, Livestreams und viel mehr!