Nach seinem Finalsieg in Peking spricht Dominic Thiem von seiner bisher besten Saison und einem der besten Matches seiner Karriere.

In 3:6, 6:4 und 6:1 bezwang Dominic Thiem den als Nummer drei gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas. „Es war eines der besten Matches, die ich bisher in meiner Karriere gespielt habe“, meinte Thiem in einer ersten Reaktion auf dem Platz. Der erste Turniersieg im Fernen Osten bedeute ihm „natürlich sehr viel“.

Satzverlust trotz Traumstart

15.000 Zuschauer am Diamond Court in Peking sahen ein sehr intensives und hochspannendes Spiel. Im ersten Game holte Thiem gleich ein Break zu null. Tsitsipas drehte den Satz aber noch auf 6:3. Im zweiten Satz lag Thiem bereits ein Break zurück. Er wirkte aber physisch wie mental in Hochform und schaffte die Wende. Mit dem Break zum 6:4 ging der zweite Satz an den Österreicher. Dann hatte Dominic Thiem das Spiel im Griff. Mit zwei Breaks zog er bis auf 5:0 davon. Nach dem Match sagte Thiem über den 21-jährigen Stefanos Tsitsipas: „Das könnte eine große Rivalität zwischen uns werden.“

Bereits vierter Titel 2019

Für Dominic Thiem ist 2019 eine herausragende Saison. Er hatte bereits die Turniere in Indian Wells (Masters 1000), Barcelona (500) und Kitzbühel (250) gewonnen. Der Finalsieg beim ATP-500er-Turnier in Peking war sein vierter im fünften Finale. Nur im Endspiel der French Open hatte Thiem gegen Rafael Nadal verloren.

Wenige Tage nach dem Peking-Finale bestreitet Dominic Thiem sein erstes Match beim Masters-1000-Turnier in Shanghai. Er trifft auf Ze Zhang aus China oder einen Qualifikanten.

Teilnahme an ATP Finals fixiert

Mit dem Finaleinzug in Peking hat Thiem auch endgültig das Ticket für die ATP Finals gelöst. Diese finden von 10. bis 17. November in London statt. Zum vierten Mal in Folge ist der Niederösterreicher damit für das Saisonfinale der besten acht Tennisspieler qualifiziert. ServusTV überträgt die Spiele von Dominic Thiem in London live! (RED/APA)

Tennis LIVE: Finale in Peking – Dominic Thiem vs. Stefanos Tsitsipas