Zum Inhalt
Heimatleuchten

Salzburgs Wilder Westen

04. Okt | 46:46 Min

Wenn die Noriker im Krimmler Achental auf die Hochalm gebracht werden, schwingt immer auch ein wenig Wehmut mit. Schließlich werden die Bauern ihre Tiere nun fast ein halbes Jahr nicht mehr sehen. Die Pferde sind auf sich allein gestellt. Mit jedem Schritt den steilen Weg hinauf steigt die Ungeduld. Es ist der Weg in die sommerliche Freiheit, ohne Weidezäune oder Stallwände. Ein Gefühl, das nicht nur die Kaltblüter spüren. Wild und frei, das ist ein Sommer im Salzburger Pinzgau.

Einzelbeiträge