Zum Inhalt
P.M. Wissen

Warum gibt es Tornado-Jäger?

26. Sep | 05:28 Min

Schnell, unberechenbar und zerstörerisch: Tornados sind die schnellsten Winde der Welt. Mit bis zu 500 Stundenkilometern fräsen sie in wenigen Sekunden alles nieder, was im Weg ist. Sogenannte Stormhunter ziehen dann los, wenn andere in ihre Häuser flüchten: auf der Jagd nach spektakulären Bildern wollen sie dem Unwetter so nahe wie möglich kommen. „P.M. Wissen“ begleitet Hans Jürgen Pross und seine Kollegen des österreichischen Vereins „Stormhunters“ auf solch einer Jagd.

Mehr Videos: P.M. Wissen